Skip to main content
4K-Fernseher im Vergleich

4K-Fernseher Test 2019: Die besten 4K-Fernseher im Vergleich

Diese Kaufberatung ist für jeden eine wichtige Entscheidungshilfe, der sich gerade sein eigenes perfektes Heimkino aufbauen möchte. Einigen Zuschauern reicht beim Heimkinoabend die Full-HD-Qualität nicht mehr aus. Aus diesem Grund suchen sie gezielt nach einem 4k-Fernseher mit einer Ultra-HD-Auflösung (UHD). Das folgende stellt weder einen Warentest noch einen Testbericht sowie eine Bestenliste dar. Daher wird auch keine Bestnote vergeben, ein Testergebnis genannt oder ein Testsieger gekürt. Die Kaufberatung soll eine Entscheidungshilfe für diejenigen sein, die planen einen 4K-Fernseher zu kaufen.
12345
Sony KD-55XF7596 Bravia 4K HDR Fernseher Samsung Q60R 4K QLED Fernseher LG 75UK6200PLB 4K Active HDR Fernseher Hisense H50BE7000 4K Ultra HD Fernseher Panasonic TX-55GXW904 UHD 4K Fernseher
ModellSony KD-55XF7596 Bravia 4K HDR FernseherSamsung Q60R 4K QLED FernseherLG 75UK6200PLB 4K Active HDR FernseherHisense H50BE7000 4K Ultra HD FernseherPanasonic TX-55GXW904 UHD 4K Fernseher
Preis

775,98 € 999,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

765,00 € 1.249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.049,00 € 1.649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

369,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

959,00 € 1.099,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansehen Ansehen Ansehen Ansehen Ansehen

Fakten zum Kauf eines 4K-Fernseher

4K steht als Kennzeichnung für die Auflösung des Fernsehgerätes. Dabei ist das 4K-Bild deutlich schärfer als das bekannte Full-HD-Bild. Statt wie bisher 1.920 x 1.080 Pixel werden mit einem 4K-Fernseher 3.840 x 2.160 Pixel gezeigt. Filme oder Sportübertragungen werden mit einem 4K-Fernseher noch detailreicher und noch realistischer. Damit man jedoch die hohe Auflösung effektiv nutzen kann, müssen alle abspielenden Medien (Filme, Spielekonsolen und TV-Programme) in 4K-Qualität vorliegen. Ist dies nicht der Fall, dann rechnet das Fernsehgerät die Quellmaterialien hoch, was auch als Skalieren bezeichnet wird. Letztendlich bedeutet dies einen deutlichen Qualitätsverlust.
Unterschied zu einem 4K Display

Was ist unter einem 4K-Fernseher zu verstehen?

Der größte Unterschied zu einem herkömmlichen Fernsehgerät ist die Auflösung und die Anzahl der Pixel (Bildpunkte), was dazu führt, dass die Bildschärfe maximal dargestellt wird.
    Hinweis: Je höher die Pixelanzahl (Bildpunkte) das Fernsehgerät zu bieten hat, umso schärfer wird das Bild.
Bis vor kurzer Zeit wurde das klassische Fernsehprogramm nur in SD (Standard Definition) ausgestrahlt. Dies entsprach einer Auflösung von 720 x 480, was wiederum 345600 Pixel oder Bildpunkte sind. Der 4K-Fernseher hingegen bietet mit 3.840 x 2.160 Pixel 24 mal mehr Bildpunkte als ein SD-Fernsehgerät. Die Inhalte beim 4K-Fernseher wirken dadurch gestochen scharf und lebendig. Zwischen der Standard Definition (SD) und dem 4K gibt es noch eine Reihe von anderen Bezeichnungen für die Auflösung. Die Rede ist von HD-Ready und Full-HD. Im Laufe der Zeit wurden die Fernsehgeräte und somit die Bildschirme immer größer. Filme in SD wurden dadurch unattraktiv, denn sie wirken unscharf. Um den wachsenden Qualitätsansprüchen gerecht zu werden wurde High Definition (HD) eingeführt. Fernsehgeräte, die mit der Bezeichnung HD-Ready versehen sind, zeigen das Programm in Kombination mit einem HD-Modul und einer Prepaid-Karte mehr als zweieinhalbmal so scharf. Möchte man Blu Rays optimal schauen, dann benötigt man jedoch mindestens ein Full-HD Fernsehgerät mit sechs Mal so viel Bildpunkte wie ein SD-Fernsehgerät. Die neuen 4K-Fernseher haben exakt 4 mal so viele Bildpunkte wie ein Full-HD Fernsehgerät.
    Hinweis: Mit einem 4K-Fernseher erlebt man Filme und Sendungen in maximaler Bildschärfe und einer nie gekannten Farbtiefe. Das Fernseherlebnis wie detailreicher und realistischer als jemals zuvor.
BezeichnungAuflösungPixelanzahl
SD720 x 480345600 Pixeln
HD1.280 x 720921600 Pixeln
Full HD1.920 x 1.0802073600 Pixeln
4K / UHD3.8402 x 2.1608294400 Pixeln

Bestehen zwischen 4K und UHD Unterschiede?

Diese Frage kann mit einem klaren JA beantwortet werden. Die meisten Nutzer sowie der Handel verwenden die Begriffe 4K und UHD jedoch meist synonym. Dies ist zu 100 % nicht richtig. In der nachfolgenden Tabelle kann man den kleinen, aber dennoch feinen Unterschied besser verstehen.
FormatAuflösungSeitenverhältnis
4K4.096 x 2.160 Pixel19 : 10
UHD3.840 x 2.160 Pixel16 : 9
Selbst wenn auf einer Verpackung des neuen Fernsehgerätes 4K steht, bekommt man meist nur die UHD-Version. Beim Kauf muss man daher zwingend auf die genauen Angaben in Bezug auf Auflösung und Seitenverhältnis achten.
    Tipp: In dem Begriff UHD ist die 8K-Bilduaflösung inkludiert. Bei der 8K-Bildauslösung handelt es sich um einen designten Nachfolger der 4K-Bildauflösung. Die 8K-Bildauflösung wird mit 7.680 x 4.320 Pixel dargestellt.

Für wen lohnt sich ein 4K-Fernseher?

Schaut man sich im Einzelhandel oder im Internet nach einem neuen Fernsehgerät um, werden in erster Linie 4K-Fernseher angeboten. Viele bekannte Streamingdienste bieten ihr Programm ebenfalls in der 4K-Auflösung an. In der Regel streamen Zuschauer ihre Filme und Sendungen über die Streamingdienste Netflix, Maxdome oder Amazon Prime. Diese beiden Streamingdienste bieten immer mehr Inhalte mit einer 4K-Auflösung an. Wie nicht anders zu vermuten ist Japan mal wieder Vorreiter, wenn es darum geht das Fernsehprogramm zeitnah in 4K anzubieten. Mittelfristig wird dies aber auch in Deutschland der Fall sein. Beim Kauf eines Fernsehgerätes sollte man bedenken, dass 4K-Fernseher durch die moderne Technologie in jedem Fall ein besseres Bild haben als ein Full-HD Fernsehgerät, auch wenn bisher noch kein UHD-Signal empfangen werden kann. Dies liegt insbesondere an dem größeren Farbspektrum und einigen weiteren Features. Ein 4K-Fernseher ist leistungsstärker und bietet das bisher beste Bild. Seit die neuen UHD-Blu Ray Abspielgeräte eingeführt wurden, fiel auch der Startschuss für eine neue Generation von Fernsehgeräten.

Welche Vor- und Nachteile bietet Curved?

Ein gewölbtes Fernsehgerät, das auch als Curved bezeichnet wird hat nicht nur ein besonderes Aussehen. Es bietet sowohl einige Vorteile wie auch Nachteile.
VorteileNachteile
DesignSpiegelungen
größeres Sichtfeld (Bildschirmdiagonale)höherer Preis
Zuschauer fühlen sich in das Bild hineingezogen 
weniger Kontrastverlust an den Rändern 

Macht ein 4K-Fernseher wirklich Sinn?

Anhand der bisherigen Informationen stellt man sich sicherlich als Zuschauer die Frage, ob man zwingend einen 4K-Fernseher benötigt. 4K-Fernseher machen vor allen Dingen für Nutzer von Streamingdiensten mit 4K-Inhalten Sinn. Die bekanntesten Streamingdienste sind Netflix, Maxdome und Amazon Prime. Auch die neuste Generation von Spielekonsolen kann Inhalte in 4K darstellen. Möchte man sich ein Fernsehgerät kaufen, das über einen langen Zeitraum technisch zeitgemäß und modern bleibt, lohnt es sich in jedem Fall über den Kauf eines 4K-Fernseher nachzudenken. Ein 4K-Fernseher ist ideal für alle, die hohe Qualitätsansprüche an ihr Heimkino stellen und möglichst auf dem neusten Stand der Technik sein wollen.
4K Fernseher Wandmontage

Die Anschlüsse am 4K-Fernseher

Je nach Modell variieren die Anschlüsse an einem 4K-Fernseher stark. Teilweise sind diese sogar unübersichtlich. Nachfolgend eine Aufstellung der wichtigsten Anschlüsse am 4K-Fernseher.
  • HDMI-Anschlüsse
  • Audioanschlüsse
  • USB-Anschlüsse
  • LAN-Anschluss
  • Selten Scart
In erster Linie sind die HDMI-Anschlüsse am 4K-Fernseher wichtig. Gleiches gilt für die Audioanschlüsse, damit man das Fernsehgerät an ein externes Soundsystem anschließen kann. Standardmäßig haben 4K-Fernseher gleich mehrere HDMI-Anschlüsse, damit man auch Zusatzgeräte wie einen Blu Ray Player oder eine Spielekonsole an den 4K-Fernseher anschließen kann. Da immer wieder neue HDMI-fähige Geräte auf den Markt kommen, ist es ratsam bei neuen 4K-Fernseher eine HDMI Schnittstelle freizuhalten. Man kann diese Schnittstelle auch mit einem HDMI-Splitter verwenden. Mit einem solchen Splitter kann man aus einem Anschluss gleich mehrere Schnittstellen kreieren. Vergeblich wird man nach einem analogen Anschluss wie Scart suchen. Dies liegt darin, dass die modernen HDMI-Anschlüsse mehreren Ansprüchen gerecht werden. Im 4K-Fernseher sind diverse Empfangsgeräte, die man auch Tuner nennt, für verschiedene Empfangsmöglichkeiten bereits verbaut. Die Rede ist hier von den Empfangsarten Kabel, Satellit und DVB-T2. Einen LAN-Anschluss findet man an allen internetfähigen Geräten, die meist auch mit einem W-LAN Anschluss ausgestattet sind. Des Weiteren besitzt der 4K-Fernseher einen oder mehrere USB-Anschlüsse. Diese werden für manuelle Softwareupdates genutzt oder dienen als USB-Aufnahmefunktion. Möchte man mit dem 4K-Fernseher nachts eine Sendung schauen oder ganz einfach andere nicht stören, dann lohnt ein Kopfhörer-Anschluss in jedem Fall. Gleiches gilt natürlich auch, wenn andere Personen im Raum sich auf etwas anderes konzentrieren wollen. Mit dem passenden Kopfhörer kann man den vollen TV-Ton genießen.

Die verschiedenen Empfangsmöglichkeiten

Möchte man mit seinem 4K-Fernseher das übliche TV-Programm empfangen, benötigt man immer einen Tuner.
KürzelEmpfangsart
DVB-CKabel
DVB-S (2)Satellit
VB-T2Zimmer- oder Außenantenne
Bei DVB-C muss man einen Vertrag mit einem Kabelanbieter abschließen. Die Gebühren werden bei Mietwohnungen über die Mietnebenkosten abgerechnet. Erlaubt der Vermieter eine Satellitenschüssel auf dem Dach, dann benötigt man einen 4K-Fernseher mit einem DVB-S (2) Tuner. Darf man nur die Zimmer- oder eine Außenantenne nutzen, benötigt man einen 4K-Fernseher mit einem DVB-T2 Tuner. Das bisher genutzte DVB-T Signal wurde schon Anfang 2017 abgeschaltet.
    Hinweis: Die meisten 4K-Fernseher verfügen über verschiedene Tuner. Der bekannteste Begriff ist hier der Triple-Tuner.

Wie sieht der richtige Betrachtungsabstand aus?

Mit Betrachtungsabstand ist der Sitzabstand zum Fernsehgerät gemeint. Für den perfekten TV-Genuss spielt der richtige Sitzabstand eine große Rolle. Idealerweise sollte man so weit vom Fernsehgerät wegsitzen, dass man zwar keine einzelnen Pixel erkennen kann, aber dennoch wichtige Details nicht untergehen. Bei größeren Fernsehgeräten war das bisher immer eines der größten Probleme. Je größer der Bildschirm war, umso größer waren die Pixel. Aus diesem Grund lautete die bisherige Faustformel für den richtigen Sitzabstand: Bilddiagonale x 2 = minimaler Sitzabstand. Mit einem 4K-Fernseher ändert sich das jedoch. Die Auflösung der 4K-Fernseher ist so groß, dass selbst bei einem geringen Sitzabstand zum Fernsehgerät keine Pixel sichtbar sind. Daher lautet die neue Faustregel für den richtigen Sitzabstand: Bildschirmhöhe x 0,75 = minimaler Sitzabstand. Mit dieser neuen Regel kommt man in den meisten Fällen auf einen Sitzabstand von knapp einem Meter. Die meisten Zuschauer fühlen sich jedoch mit einem Sitzabstand von 1,5 Meter deutlich besser, da sie den Kopf weniger drehen müssen. Gleichzeitig passt dieser Sitzabstand auch meist besser in die Raumaufteilung.

Wie sehen die Preise für 4K-Fernseher aus?

Vornweg sei gesagt, dass man 4K-Fernseher in allen Preisklassen bekommt. Mit zunehmender Größe der Bildschirmdiagonale steigt auch der Preis für den 4K-Fernseher. Sowohl bei Sonderangeboten wie auch in den unteren Preisklassen bekommt man den 4K-Fernseher oft schon unter 500 Euro. In der Regel zahlt man für einen guten 4K-Fernseher mindestens 500 Euro oder mehr.
Als Schnäppchenjäger bekommt man oft 4K-Fernseher unter 500 Euro, die eine Bildschirmdiagonale unter 50 Zoll haben oder aus dem Vorjahr sind. Legt man jedoch Wert auf die aktuellste Technologie beim 4K-Fernseher, muss man mit höheren Preisen rechnen.
In dieser Preisklasse findet man 4K-Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale bis zu 55 Zoll und mit teilweise sehr guter Ausstattung. Reicht ein Vorjahresmodell und legt man keinen Wert auf das Curved Design, kann man für unter 1.000 Euro schon ein gutes Schnäppchen erzielen.
4K-Fernseher mit einer größeren Bilddiagonale und mit der besten Ausstattung kosten meist deutlich mehr. Ein 4K-Fernseher im Curved Design ist meist noch teurer. Der Preis beim 4K-Fernseher steigt mit der Größe des Modells. Einen 4K-Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 55 Zoll und einer guten Ausstattung kostet 1.000 Euro. Möchte man den gleichen 4K-Fernseher mit den gleichen Features, aber mit einer Bilddiagonalen von 65 Zoll zahlt man oft das Doppelte oder noch mehr. Die kostspieligste Variante des 4K-Fernseher ist der OLED-Fernseher.
Kanäle eines 4K Fernsehers

Wer verkauft 4K-Fernseher?

4K-Fernseher kann man sowohl im Internet wie auch im Fachhandel vor Ort erwerben. Kennt man sich mit der Technik aus und weiß genau, was man haben möchte, kann man ohne Bedenken den neuen 4K-Fernseher über das Internet bestellen. Man spart damit nicht nur Zeit, sondern auch Geld, weil online-Händler ihre Fernsehgeräte oftmals günstiger anbieten können als der Fachhandel vor Ort. Zudem muss man sich keine Gedanken um den Transport machen, denn beim online Kauf wird der 4K-Fernseher bequem bis nach Hause geliefert. Möchte man den 4K-Fernseher in live erleben, dann sollte man den Gang zum Einzelhandel oder zum Fachhandel nicht scheuen. Hier kann man sich zusätzlich beraten lassen. In jedem Fall kann man sich aber ein realistisches Bild vom neuen 4K-Fernseher machen.

Die bekanntesten Hersteller von 4K-Fernsehern

Schaut man sich auf dem Markt nach einem 4K-Fernseher um, wird man auf eine Vielzahl von Herstellern treffen. Diese produzieren 4K-Fernseher in den verschiedensten Ausführungen und Preisklassen.
HerstellerBeschreibung
SamsungDie ersten 4K-Fernseher bekam man von Samsung. Das Unternehmen kommt aus Südkorea und hat sich in vielen Sparten einen Namen gemacht. Am bekanntesten wurde Samsung durch hochwertige Geräte im Unterhaltungsbereich. Dazu zählen Smartphone und eben auch Fernsehgeräte wie die Modelle QLED. Samsung zählte zu den ersten Herstellern, die 4K-Fernseher und Fernsehgeräte in UHD angeboten haben. Samsung versucht auch heute noch, der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein.
PanasonicEbenfalls sehr beliebt ist der Hersteller Panasonic. Das Unternehmen besteht seit 100 Jahren und hat seinen Sitz in Japan. Neben Fernsehgeräten stellt Panasonic auch Kopier- und Faxgeräte, Laptops und Videoüberwachungen her. 1952 begann Panasonic mit seiner Fernsehsparte. Die 4K-Fernseher von Panasonic zeichnen sich durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und mit neusten Anschlusstechnologien aus.
LG ElectronicsGenau wie Samsung hat auch LG seinen Firmensitz in Südkorea. LG ist bekannt für seine Smartphones, Audio- und Blu Ray Player sowie für Fernsehgeräte. LG war einer der ersten Hersteller, die das UHD Fernsehgerät in ihr Portfolio aufnahmen. Die Fernsehgeräte von LG überzeugen durch eine hochwertige Verarbeitung und eine gute Bildqualität.
PhilipsPhilips ist seit 1891 in Amsterdam ansässig, hat aber seine Produktionsstätten in erster Linie in Europa. Die Produktpalette von Philips ist vielseitig. Fernsehgeräte gehören gerade wegen ihres flachen und minimalistischen Designs dazu. Ein besonderes Feature von Philips ist die Ambilight Technologie (Hintergrundbeleuchtung). Dies bedeutet die Wand hinter dem Fernsehgerät, welche passend zum TV-Programm beleuchtet wird. Die Hintergrundbeleuchtung besteht hierbei aus Leuchtdioden.
SonySony wurde 1946 gegründet und hat seinen Firmensitz in Tokio. Nach den Reiskochern des Unternehmens lag der Fokus bald auf der Unterhaltungselektronik. Bekannt wurde Sony durch seine Spielekonsole Playstation. In den markt für die 4K-Fernseher stieg Sony erst spät ein. Die Qualität kann sehr gut mit der von anderen Herstellern mithalten. Hervorheben muss man hier die Bildqualität von Sony.
Weitere bekannte Hersteller von 4K-Fernsehern sind Telefunken, Hisense und Grundig.

Welche TV-Sender strahlen 4K-Inhalte aus?

Bisher gibt es in Deutschland nur wenige TV-Sender, die 4K-Inhalte ausstrahlen. Der Grund hierfür ist, dass die deutschen Sender viel mehr auf Full-HD und HD-Ready setzen als auf 4K und UHD. Mit Sicherheit liegt dies an den hohen Produktionskosten für die Sendungen. So kostet eine Produktion in UHD bis zu 30 % mehr als eine Produktion in Full-HD. Im Folgenden eine Übersicht der frei verfügbaren TV-Sender, die UHD und 4K ausstrahlen:
  • Fashion One 4K (Mode)
  • tv UHD (Teleshopping)
  • QVC UHD (Teleshopping)
  • UHD1 (Dokumentation und Lifestyle)
Die bekannten Sender wie SAT1, RTL, Pro Sieben und ZDF mit ihren Mediatheken halten sich mit Sendungen in 4K noch etwas zurück, zeigen aber hin und wieder ausgewählte Sendungen in UHD. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Fußball WM 2022. Verschiedene Testläufe sind über HbbTV gestartet. Dies bedeutet, dass Besitzer eines 4K-Fernsehers, welcher internetfähig ist, diese Sendungen auf Knopfdruck als Videostream sehen können. Liebhaber von Sportsendungen können über den Pay TV Sender Sky diverse Fußballspiele in 4K schauen. Dazu wird jedoch ein Sky+ Pro Receiver benötigt.

Können 4K Inhalte auch gestreamt werden?

Möchte man gerne Sendungen in 4K schauen, dann ist Streaming aktuell die beste Option. Die bekanntesten Anbieter sind hier Netflix, Maxdome und Amazon Prime. Diese Streamingdienste bieten ihre Inhalte verstärkt in 4K an. Dazu zählen auch die bekannten Serien Breaking Bad und Stranger Things. Damit man das 4K-Streaming ruckelfrei genießen kann, müssen einige Mindestanforderungen erfüllt sein. Je nach Anbieter können diese aber variieren. Am besten informiert man sich auf der entsprechenden Webseite des Anbieters über die Mindestanforderungen. Im groben lauten die Anforderungen wie folgt:
  • Abonnement, das Streaming in UHD unterstützt
  • Stabile Internetgeschwindigkeit mit mindestens 25 Megabit pro Sekunde
  • Beim Streaming über den PC/Mac: einen 60Hz-Computermonitor inkl. Einer HDCP 2.2 und 4k-fähigen Grafikkarte
  • Beim Streaming über ein externes Gerät (PS4, Xbox): 60Hz-Fernseher inkl. Highspeed-HDMI-Kabel

Gibt es Filme in 4K zu kaufen?

Neben den bereits erwähnten Serien bieten Netflix, Maxdome und Amazon Prime eine Reihe von 4K Filmen an. Diese kann man entweder streamen oder auch kaufen. Neue Hollywood Filme sind sowieso in 4K. einige der älteren Filme werden mit neuster Technologie extra aufpoliert, sodass sie dem 4K Standard entsprechen. Nachfolgende Filme kann man bereits in 4K kaufen:
  • Harry Potter
  • Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
  • 50 Shades of Grey
  • Jurassic World: Das gefallene Königreich
  • Solo: A Star Wars Story
  • Matrix
  • Predator
  • Justic League
  • Alle Filme des Marvel Cinematic Universe

Was hat es mit Smart-TV bei einem 4K-Fernseher auf sich?

Schaut man sich die Produktbeschreibung von einigen Fernsehgeräten an, liest man immer öfter den Begriff Smart-TV. Was ist damit gemeint? Mit einem Smart-TV Fernsehgerät kann man mithilfe eines Kabels oder einer W-LAN Verbindung im Internet surfen. Je nach Betriebssystem des Fernsehgeräts kann man mit dem Smart-TV auch im Browser surfen und diverse Apps und Anwendungen wie zum Beispiel Social Media, Video-Messenger und Streamingdienste nutzen.
TypBeschreibungKosten
YouTube MusicYouTube ist der größte und bekannteste Videodienst. YouTube bietet eine große Auswahl von 8K-Videos, Tutorial-Videos und Musikvideos. Seit kurzen bietet YouTube auch einen eigenen Musikdienst an.gratis
NetflixNetflix ist der größte Serien-ö und Film-Streamingdienst. Viele der Inhalte haben eine top Bildqualität und Tonqualität.monatliches Entgelt
MaxdomeEine günstige Alternative im Bereich Video-on-Demand und Streaming. Maxdome bietet mehr als 50.000 Inhalte an.monatliches Entgelt
SpotifySpotify ist der größte Musik-Streamingdienst, der eine riesige Auswahl an Musiktracks mit bester Qualität bietet. Spotify verfügt über ein Familien-Abo, das vier weiteren Personen erlaubt Spotify zu nutzen.monatliches Entgelt

Wie groß sollte der Ultra-HD-Fernseher sein?

Bei einem Blick auf die verschiedenen Fernsehgeräte ist man sicherlich überrumpelt von der großen Auswahl an unterschiedlichen Größen. Vielleicht nimmt man sich auch vor, diesmal eine Nummer größer zu wählen. Aber Vorsicht – hier muss geklärt werden, ob das Ganze im Verhältnis passt und wie gesund es für die Augen ist. Im Vordergrund sollte immer die gute Sicht auf den Bildschirm stehen. Man sollte erkennen können, was auf dem Bildschirm zu sehen ist. Dazu gehören natürlich auch Schriftzüge von Nachrichtensendungen und Fernsehinterviews. Als grobe Hilfe dient folgende Faustregel: Bilddiagonale in Zentimeter x 2,5 = ungefährer Sitzabstand.
GrößeBilddiagonaleSitzabstand
32 Zoll80 Zentimeter Displaygröße2 Meter
40 Zoll100 Zentimeter Displaygröße2,5 Meter
42 Zoll105 Zentimeter Displaygröße2,63 Meter
55 Zoll137,5 Zentimeter Displaygröße3,44 Meter
60 Zoll150 Zentimeter Displaygröße3,75 Meter
65 Zoll162,5 Zentimeter Displaygröße4 Meter

Was versteht man unter Upscaling?

Es gibt einige 4K-Fernseher, die eine Upscaling Funktion besitzen. Dies bedeutet, dass Inhalte, die nicht in 4K gesendet werden auf ein 4K-ähnliches Niveau hochgerechnet werden. Der Begriff Upscaling taucht oftmals in Verbindung mit DVDE- und Blu Ray Abspielgeräten auf. Man kann Upscaling auch mit Aufwertung übersetzen. Das Ergebnis vom Upscaling hängt aber immer von den jeweiligen Abspielgeräten ab. Ein echtes 4K-Erlebnis bieten nur spezielle 4K-Abspielgeräte.
    Hinweis: Die Upscaling Funktion wird durch eingebaute Chips umgesetzt. Die Chips arbeiten dabei in bestimmten Algorithmen, die Bewegtbilder in DVD und Full-HD Qualität zu einen 4K-nahen Ausgabeformat aufwerten.

Was versteht man unter UHD Premium?

Die Kennzeichnung UHD Premium wurde von der UHD Alliance 2016 ins Leben gerufen. Die UHD Alliance besteht aus verschiedenen Filmstudios und Herstellern von Fernsehgeräten. Dazu zählen Samsung, LG Electronics, Sony, Walt Disney, 20th Century Fox und Netflix. Im Bereich 4K ist das Ziel der Kennzeichnung eine bestimmte Mindestqualität der Inhalte. Das Fernsehgerät muss dazu folgende Anforderungen erfüllen:
  • Auflösung: Mindestens 3840 x 2160 Pixel
  • Farbtiefe: Mindestens 10 Bit
  • Farbraum: BT.2020 und DCI-P3
  • Dynamikumfang: SMPTE ST2084 EOFT
Die Kennzeichnung hat sich jedoch nicht als einheitliches Qualitätsmerkmal auf dem Markt durchgesetzt.

Was versteht man unter HFR?

HFR bedeutet High Frame Rate. Es handelt sich hierbei um ein Bildformat, welches Bildwiederholungsraten (Bildwiederholfrequenz) von mehr als 24 Bildern pro Sekunde unterstützt. Experten sprechen bei der Bildwiederholrate oft auch von fps (frames per second). Bis zum Jahr 2006 war eine Bildwiederholrate von 24 fps für 2D-Filme und 48 fps für 3D-Filme Standard. Die Rede war von dem sogenannten Intercop-DCP Standard. Seit 2006 liegt die Bildwiederholrate bei 60 fps für 2D-Filme und 120 fps für 3D-Filme. Man spricht vom sogenannten SMPTE-DCP Standard. Für digitale Kinofilme wird primär das HFR Format verwendet. Dies kommt gerade bei Produktionen mit schnellen Bewegungen sehr gut zur Geltung – insbesondere für Actionfilme oder für Sportsendungen. Dank der höheren Bildwiederholrate wird die Bewegungsschärfe verbessert und damit ein eventuell auftretendes Ruckeln verhindert.
Brillanter Farbkontrast durch 4K

Welche Vorteile bietet HDR?

HDR steht für High Dynamic Range und sorgt für eine optimale Tiefenschärfe. Filmfreaks und Serienjunkies werden HDR bald nicht mehr missen wollen. HDR sorgt beim Fernsehgerät für überdurchschnittliche Kontraste und Kontrastwerte. Spielt man auf einer Spielekonsole, dann werden die Inhalte noch realistischer. Schaut man Filme, dann wird eine Überbelichtung durch Helligkeit, wie zum Beispiel Sonnenlicht unter Umständen ausgeglichen und die Bildinhalte wirken noch detailreicher. Des Weiteren sorgt HDR für ein breiteres Farbspektrum, was die Inhalte natürlicher wirken lässt.

Was versteht man unter HDR10, Dolby Vision, HDR10+ und HLG?

Bei dieser Sammlung von Begriffen handelt es sich um HDR Formate. Mit dem HDR Format wird angegeben wieviel Helligkeitsstufen das Fernsehgerät darstellen kann. Je mehr helligkeitsstufen, desto feiner sind die Farbabstufungen und umso realistischer wird das Bild für den Zuschauer. Folgende HDR Formate gibt es mittlerweile auf dem Markt:
FormatBeschreibung
HDR10Hier handelt es sich um den Standard bei den meisten Fernsehgeräten. 2015 wurde das Format entwickelt. Es ist lizenzfrei. Ein Fernsehgerät mit diesem Format kann 1.024 Helligkeitsstufen (10 Bit) darstellen. Ein herkömmliches Fernsehgerät nur 256 Helligkeitsstufen.
Dolby VisionAuch dieses Format wurde 2015 entwickelt, ist aber nicht lizenzfrei. Es kann 4.096 Helligkeitsstufen darstellen. Durch dynamische Metadaten werden die Kontraste für jedes Bild neu berechnet.
HDR10+Es handelt sich um den Nachfolger von HDR10. Es ist ebenfalls lizenzfrei und soll besser als Dolby Vision sein.
HLGBedeutet Hybrid Log Gamma. Langfristig kann sich dieses Format als eines der wichtigsten entwickeln. Das Format wurde für das klassische TV-Programm ausgelegt und kann 4K-Inhalte ohne Verluste darstellen.

Wie sieht es mit dem Stromverbrauch beim 4K-Fernseher aus?

In der heutigen Zeit werden Nachhaltigkeit und Energieeffizienz immer wichtiger. Hersteller werden daher verpflichtet den Stromverbrauch ihrer Fernsehgeräte kenntlich zu machen. Dafür wird ein einheitliches EU-Energielabel für Elektrogeräte verwendet. Der Stromverbrauch für Fernsehgeräte wird in einer Skala von 1 bis G dargestellt. A steht hier für die höchste Energieeffizienz. Bis zur Kennzeichnung G nimmt die Energieeffizienz Schritt für Schritt ab. Damit Nutzer den Stromverbrauch auf einen Blick erkennen können wurden den einzelnen Klassen Signalfarben zugeordnet. A erhielt als Kennzeichnung ein dunkelgrün, während Fernsehgeräte mit der Kennzeichnung G in tiefem Rot dargestellt werden. Zur Verringerung des Stromverbrauchs haben LED Fernsehgeräte beigetragen. Ein solches Fernsehgerät nutzt energiesparende LEDs und die notwendige Hintergrundbeleuchtung zu erzeugen. In den meisten neuen Fernsehgeräten sind 4-Kern Prozessoren verbaut. Sicherlich benötigt ein solcher Prozessor auch Rechenleistung, was sicher wiederum auf den Stromverbrauch auswirkt. Im Vergleich mit den alten Fernsehgeräten sind die neuen 4K-Fernseher sparsam was den Stromverbrauch angeht.

Was bedeutet der Begriff Schwarzwert beim 4K-Fernseher?

Beim Schwarzwert handelt es sich um einen Helligkeitswert sowie einen definierten Pegel für ein Bild- oder Videosignal. Der Schwarzwert wird durch den Helligkeitswert repräsentiert und zeigt die dunkelsten Bilddetails, welche auf einem Display oder Bildschirm dargestellt werden können.

Was verbirgt sich hinter dem Blickwinkel?

Mit normalen LEDs bekommt man bei einem Fernsehgerät ein sauberes Bild. Leuchtende Farbe und hohe Kontraste sind ja schon Standard. Mit Nanokristallen, die auch Quantum Dots genannt werden, verändern sich die Farben auch dann nicht, wenn man aus einem spitzen Blickwinkel auf das Fernsehgerät schaut. Somit wird ein deutlich besseres Ergebnis erzielt. Mit Quantum Dots wird das Bild des 4K-Fernsehers aus jedem Blickwinkel lebendiger und detailreicher.

Kann man einen 4K-Fernseher auch an die Wand hängen?

Je nach Größe des 4K-Fernsehers verändert sich natürlich auch das Gewicht. Im Schnitt bringt ein 4K-Fernsehr ein Gewicht von 10 bis 50 Kilogramm auf die Waage. Die Wandhalterung sollte also ausreichend stabil sein, damit sie das Gewicht des 4K-Fernsehers auch tragen kann. Stabile und passende Wandhalterunen für den 4K-Fernseher bekommt man in jedem Elektrofachmarkt.

Die verschiedenen Displaytechnologien

Die neuen Fernsehgeräte arbeiten mit unterschiedlichen Displaytechnologien. Zu den bekanntesten Displaytechnologien zählen LCD, LED, OLED und Plasma.

Einfache Bedienung des 4K-Fernsehers

Die Bedienung der neuen 4K-Fernseher ist meist nur auf den ersten Blick kompliziert. Hat man sich einmal näher damit befasst, wird man schnell feststellen, dass die Bedienung auch dank der Fernbedienung meist einfach und intuitiv ist.

Design des 4K-Fernsehers

Neben den sichtlich erkennbaren Designmerkmalen wie Flat und Curved gibt es aber noch weitere. Passend zu der Einrichtung zu Hause kann man seinen 4K-Fernseher in den unterschiedlichsten Farben bekommen. Möchte man den 4K-Fernseher jedoch unauffällig in das Heimkinonetz integrieren, dann raten Experten zu einem Fernsehgerät in schwarzer oder dunkelgrauer Farbe. Einige Hersteller von 4K-Fernsehern haben sich besondere Highlights ausgedacht. Nicht nur, dass das Hersteller-Logo bewusst klein und unauffällig gehalten wird, wird es auch unauffällig platziert. Die Rahmen der 4K-Fernseher sind nicht nur sehr dünn, sondern entweder mit scharfen oder mit abgerundeten Kanten versehen. Hier lohnt es sich durchaus genauer hinzuschauen, denn solche kleinen Details runden das Gesamtbild des 4K-Fernsehers durchaus ab.

Fazit

Der 4K-Fernseher bietet die an der weitesten verbreiteten und besten Auflösung. Jedoch bieten heute schon einige Hersteller von 4K-Fernsehern auch das Fernsehgerät mit einer 8K Auflösung an. 8K bietet eine vierfach bessere Auflösung als ein 4K-Fernseher. Jedoch sollte man hier mit Kosten von 7.000 Euro und mehr rechnen.
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
compama testet selber keine Produkte, unsere Empfehlungen basieren auf Internetrecherchen mit dem Ziel Ihnen diese unliebsame Aufgabe abzunehmen.
Right Menu Icon