Skip to main content
Heizstrahler im Vergleich

Heizstrahler Test 2019: Die besten Heizstrahler im Vergleich

Wie schön ist es doch, selbst bei kühlem Wetter gemütlich draußen beisammen zu sein! Nicht nur die richtige Bekleidung ermöglicht dies, sondern auch ein wärmender Strahler schafft dafür die Voraussetzungen. Von ihm geht eine wohlige Wärme ab, die sich bei einigen Modellen sogar flexibel in der Intensität regulieren lässt. Erhältlich sind klassische Standheizstrahler, die mit Gas oder Strom betrieben werden. Darüber hinaus sind Varianten mit Infrarot bestellbar. Je nach Einsatzzweck findet sich das passende Exemplar.
12345
ICQN 2500 Watt Stand Heizstrahler blumfeldt Heat Guard - Heizstrahler, Terrassen-Heizpilz, Standheizer Terassenstrahler QW-2000 Quarz-Außen-Heizstrahler mit Standfuß VASNER StandLine Mini 12 Infrarot Stand-Heizstrahler Aktobis Decken-Heizstrahler WDH-200LS
ModellICQN 2500 Watt Stand Heizstrahlerblumfeldt Heat Guard – Heizstrahler, Terrassen-Heizpilz, StandheizerTerassenstrahler QW-2000 Quarz-Außen-Heizstrahler mit StandfußVASNER StandLine Mini 12 Infrarot Stand-HeizstrahlerAktobis Decken-Heizstrahler WDH-200LS
Preis

199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

144,99 € 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

69,95 € 129,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

139,00 € 149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

138,00 € 199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansehen Ansehen Ansehen Ansehen Ansehen

Was ist ein Heizstrahler?

Mit Heizstrahlern sind Geräte gemeint, welche mit Propangas oder Strom betrieben werden, um zu heizen. Oft sind sie im gastronomischen Bereich zu entdecken, um den Gästen zu ermöglichen, sich im Freien aufzuhalten, ohne zu frieren. Selbstverständlich können diese Geräte auch im Privaten aufgestellt oder aufgehängt werden, um den Terrassenbereich zu wärmen. Darüber hinaus sind Modelle bestellbar, die gezielt in Bad oder am Wickeltisch installiert werden. Die ausstrahlende Wärme sorgt ebenfalls dort für ein Plus an Wohlbefinden und kann Erkältungskrankheiten vorbeugen. Die unterschiedlichen Modellvarianten unterscheiden sich vor allem hinsichtlich der Technik, der Energiequelle und der Größe. Einige sind speziell für den Außenbereich konzipiert, während andere nur innen verwendet werden dürfen.
Was ist ein Heizstrahler?
Wie funktionieren Heizstrahler?

Mit welchem Energieverbrauch muss ich bei Heizstrahlern rechnen und wie funktionieren sie?

Die Funktionsweise von Heizstrahlern hängt von ihrer Energiequelle ab. Elektro oder Gas? Modelle für den Gasbetrieb werden an eine Gasflasche angeschlossen. Eine sichere Piezozündung wird geöffnet, um Wärme zu erzeugen. Infrarotstrahler geben ihre Hitze unter Einsatz von glühenden Infrarotheizkörpern ab. Sie können je nach Modellvariante mit Propangas oder Elektrostrom betrieben werden. Ganz gleich, um welche Energiequelle es sich letztlich handelt, ein Heizen mit den Strahlern ist nicht preiswert. Es sind Energiefresser, deren Leistung bis zu 14 Kilowatt betragen kann. Eine Faustformel besagt, dass ein Strahler mit Gasbetrieb in der Regel 10 Stunden lang volle Leistung bringen kann, wenn eine 11-Kilogramm-Propangasflasche an ihm angeschlossen ist. Günstiger können die Verbraucher mit einem strombetriebenen Heizgerät wegkommen: Bei gleicher Heizleistung kostet ein Stromheizer etwa 1,8 Euro die Stunde im Unterhalt und ein Gasheizer 2,5 Euro. Hierbei ist zu bedenken, dass der Kohlendioxidaustoß beim Stromstrahler nahezu viermal höher ist als beim Gasstrahler.

Unterschied zwischen Gasheizstrahlern & Infrarotstrahlern

Gasheizstrahler erwärmen die Umgebungsluft. Wie bereits erwähnt, sind die Energiekosten höher als bei einem Strombetrieb, aber dafür brilliert er in der Regel durch eine größere Leistungskraft. Er ist ideal für Gärten und Terrassen, aber ist nicht für den Innenbereich vorgesehen. Am besten wird er in geschützten Bereichen im Freien aufgestellt, um effizient Wärme zu erzeugen. Infrarotstrahler überzeugen durch ein geringes Gewicht. Zudem sind sie geruchslos. Es gibt sie für den Innen- und Außenbereich. Zumeist werden sie direkt mit einer Steckdose verbunden, wodurch die Installation sehr einfach ist. Ihr größter Unterschied zu den Gasstrahlern dürfte allerdings sein, dass sie nicht die Umgebungsluft erwärmen. Sie erwärmen stattdessen Personen oder Gegenstände. Von ihnen geht eine kurzwellige IR-A-, mittelwellige IR-B- oder langwellige IR-C-Strahlung aus, die für den menschlichen Körper unbedenklich ist.
Unterschied zwischen Gasheizstrahlern und Infrarotstrahlern

Heizstrahler Testberichte:

compama testet selber keine Produkte, unsere Empfehlungen basieren auf Internetrecherchen mit dem Ziel Ihnen diese unliebsame Aufgabe abzunehmen.
[Gesamt:26    Durchschnitt: 4.8/5]
compama testet selber keine Produkte, unsere Empfehlungen basieren auf Internetrecherchen mit dem Ziel Ihnen diese unliebsame Aufgabe abzunehmen.
Right Menu Icon