Skip to main content

Kaffeemaschinen mit Mahlwerk 2019

12345
Aromatica II Filter-Kaffeemaschine mit Mahlwerk KAM 300 Kaffeeautomat Fresh Aroma, mit integriertem Mahlwerk 02049 Fresh-Aroma-Perfect Thermolux (2019) Grind und Brew HD7767/00 Filterkaffeemaschine Kaffeeautomat mit Mahlwerk
ModellAromatica II Filter-Kaffeemaschine mit MahlwerkKAM 300 Kaffeeautomat Fresh Aroma, mit integriertem Mahlwerk02049 Fresh-Aroma-Perfect Thermolux (2019)Grind und Brew HD7767/00 FilterkaffeemaschineKaffeeautomat mit Mahlwerk
Hersteller / Marke

Klarstein

AEG

BEEM

Philips

SEVERIN

Eigenschaften
  • Integriertes Mahlwerk
  • Inkl. Permanent-Goldfilter
  • Aktivkohle-Filter im Wassertank
  • Tropfschutz
  • Wählbare Kaffeestärke
  • Timer-Funktion
  • Leichte Tastenbedienung
  • Warmhaltefunktion
  • 1000 Watt Leistung
  • Integriertes Kegelmahlwerk
  • 9-stufige Mahlgradeinstellung
  • Drehbare Bodenplatte
  • Timer-Funktion
  • LCD-Frische-Indikator
  • Automatische Abschaltung
  • Antitropf-Ventil
  • Aromawahl
  • Verbesserte Version 2019!
  • Integriertes Kegelmahlwerk
  • 5-stufige Mahlgradeinstellung
  • Aktivkohle-Filter im Wassertank
  • Aroma-Plus-Funktion
  • Timer-Funktion
  • Brühtemperatur 90°C bis 96 °C
  • Permanentfilter, spülmaschinengeeignet
  • 1000 Watt Leistung
  • Integriertes Kegelmahlwerk
  • Wählbarer Mahlgrad
  • AromaSeal Deckel
  • Aroma Twister
  • Multi-Bedienknopf
  • Wasserstandsanzeige mit LightGuide
  • Automatische Abschaltfunktion
  • Warmhaltefunktion
  • Integriertes Kegelmahlwerk
  • Einstellbarer Mahlgrad
  • Timer-Funktion
  • Automatische Abschaltung
  • Leichte Tastenbedienung
  • 1000 Watt Leistung
Preis

159,99 € 209,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

178,09 € 179,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

139,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

129,99 € 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

146,90 € 229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansehen Ansehen Ansehen Ansehen Ansehen

Kaffeemaschinen mit Mahlwerk Vergleich 2019

Woran denken Sie bei Begriffen wie „frische Röstung“, „Arabica“ oder „des Deutschen liebstes Aufwach-Getränk“? Richtig, an die geliebte Tasse Kaffee. Duftender Kaffee aus frisch gemahlenen Bohnen – das ist ein Luxus, auf den immer weniger Privathaushalte – und auch Firmen – verzichten wollen. Der Filterkaffee von einst ist passé, das handelsübliche Kaffeepulver gilt Vielen  heute als geschmacksarm, und das Genusserlebnis aus minutenfrisch gemahlenen Kaffeebohnen ist der neue Trendsetter. Doch wer hat morgens schon die Zeit, Kaffeebohnen aufwändig frisch zu mahlen? Hier gibt es im Fachhandel eine neue vollautomatische Alternative zur altbekannten Kaffeemaschine. Um die Vorzüge von klassischen Kaffeemaschinen und Mahlwerk zu kombinieren, gibt es seit längerem die Kaffeevollautomaten mit integriertem Mahlwerk, die den schwarzen Genuss aus der Tasse nicht nur aufbrühen, sondern die Bohnen auch frisch mahlen können. So werden auch Genießer mit hohen Ansprüchen zufriedengestellt und haben ein Geschmackserlebnis wie im besten Café – und das ohne jeden Zeitverlust. Doch welcher Kaffeeautomat erfüllt Ihre eigenen Bedürfnisse am besten, und wie navigieren Sie durch die Vielfalt der Angebote auf dem Markt? Wir haben im Folgenden eine kurze Übersicht über die handelsüblichen Kaffeemaschinen mit Mahlwerk zusammengestellt und geben Tipps und Tricks weiter, worauf Sie beim Kauf Ihres neuen Haushaltsgeräts achten sollten.

Die Kaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk: Eine neue Küchenfee

Die Kaffeemaschine, die zugleich auch Kaffeebohnen mahlen kann, ist eine Erweiterung des längst bekannten Kaffeeautomaten, der seinen Einzug in Privathaushalte und Büros gefunden hat. Der Kaffeeautomat oder die Kaffeemaschine, die Filterkaffee herstellt, gehört seit den 1950er Jahren zum Standard in deutschen Haushalten. Ihre einfache Bedienung und zuverlässige Leistung hat zu ihrer Beliebtheit beigetragen, sowie ihre einfache Handhabung. Gemahlener Kaffee (Kaffeepulver) wird in einen Filter, der mit Kaffeepapier ausgelegt ist, eingefüllt, während heißes Wasser nachläuft und in der Kanne einen frischen, duftenden Aufguss von Kaffee erzeugt. Diesen Vorgang kannten schon unsere Großeltern – und nun hat die technische Weiterentwicklung zwei Varianten hergestellt. Die erste Variante zum klassischen Filterkaffee aus Kaffeepulver ist der „convenience trend“, sprich der Kaffee aus der Kapsel, die auch die beliebten Sorten Espresso oder Capucchino liefern oder aromatisierte Zusätze von Zimt, Mokka, oder Vanille haben kann. Durch Kaffeevollautomaten, die auf der Grundlage von intensiven Kapseln den frischen Genuss aufbrühen, kann der Kenner sich morgens seine eigene Boutique an Geschmacksrichtungen zusammenstellen. Der Nachteil: Traditionalisten bemerken, dass der „schnelle Genuss aus der Kapsel“ ausgesprochen künstlich ist und das echte Flair des Kaffees aus frisch gerösteten und gemahlenen Bohnen nicht aufkommen mag – egal, wie werbewirksam die fantasievoll benannten Kapseln vermarktet werden.Die zweite Variante – und um diese geht es hier – ist die des handwerklichen, nostalgischen Gefühls, das beim Aufbrühen von Kaffee aus frisch gemahlenen Bohnen entsteht: durch die Kaffeemaschine mit eingebautem Mahlwerk, in das ganze Bohnen oben in den Bohnenbehälter eingefüllt werden, die vor dem Aufbrühen frisch gemahlen werden. Das zeitnahe Mahlen von frischen Kaffeebohnen in der integrierten Kaffeemühle im Gerät garantiert ein weitaus besseres Geschmackserlebnis und ein authentisches Gefühl wie im besten Café – und das zuhause oder im Büro. Und genau das ist der Trend, der Experten zufolge derzeit stark im Zunehmen begriffen ist und der immer mehr Menschen begeistert, die auf die Schnelle nicht auf das intensive Geschmackserlebnis verzichten wollen. Denn Kaffeebohnen sind ein hocharomatisches Genussmittel, das durch die Lagerung an Aroma verliert. Filterkaffee aus handelsüblichem Kaffeepulver, das schon einige Zeit im Geschäft lagert (auch wenn es gewöhnlich vakuumverpackt ist) kann von daher nicht das Aroma entfalten, das Kaffee aus frisch gemahlenen Kaffeebohnen hat. Insofern ist die Kaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk die bessere Alternative zur klassischen Filterkaffeemaschine für Pulverkaffee und für Viele zugleich die genussreichere Variante der Kaffeevollautomaten, die auf Kapseln zurückgreifen müssen.
    Hinweis: Kaffee gilt als das aufputschende Heißgetränk der Sportler und Aktiven, Tee als das besinnliche Getränk der Denker und Philosophen. So jedenfalls will es die arabische Legende von der Erfindung des Kaffees. Mit einer modernen Kaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk, die verführerischen Genuss in Minutenschnelle zaubert, ließen sich aber sicher auch skeptische Geister überzeugen.

Die Kaffeemaschine mit Mahlwerk im Gebrauch

Die neue vollautomatische Kaffeemaschine mit Mahlwerk sieht von außen gesehen ähnlich aus wie die bekannte Filterkaffeemaschine, die Sie vielleicht schon besitzen: eine Glaskanne unter einem mehr oder weniger umfangreichen Aufsatz, in dem die Magie der punktgenauen Zubereitung geschieht. In diesem Aufsatz befindet sich jedoch nicht nur ein kleiner Dauerfilter, sondern auch ein eigenes Bohnenfach und ein Mahlwerk – je nach Sorte und Hersteller ein Schneidmahlwerk, Scheibenmahlwerk oder Kegelmahlwerk. Zu diesen Unterschieden kommen wir später im Detail. Die Zubereitung ist ähnlich und auch der Brühvorgang geschieht ebenso wie bei der klassischen Filterkaffeemaschine, indem das Kaffeepulver durch Zulauf von heißem Wasser aus dem Wassertank im Permanentfilter aufgebrüht wird und sich in der Glaskanne sammelt, von wo es dann in Tassen ausgegossen werden kann. Die Glaskanne selbst steht auf einer Warmhalteplatte, damit die Temperatur und damit auch das Aroma des köstlichen Getränks erhalten bleiben können. Der einzige Unterschied bei den neuartigen Kaffeemaschinen mit integriertem Mahlwerk zu den schon bekannten Filterkaffeemaschinen ist, dass das Kaffeepulver nicht fertig in den Dauerfilter gegeben wird, sondern im Bohnenfach die frisch gerösteten Kaffeebohnen erst zu Pulver vermahlen werden.
    Ein paar Tipps für Einsteiger: Filterkaffeemaschinen mit eingebauter Mühle zum Mahlen von Kaffeebohnen laden Sie zum Experimentieren ein. Denn Sie können die Sorte der Kaffeebohnen im Geschäft selbst auswählen (Arabica, Excelsa, Liberia, Robusta oder andere) und sich auch Mischungen verschiedener Sorten zusammenstellen. Durch Versuch wird man hier nicht nur klug, sondern auch zum Genießer.
Die meisten Filterkaffeemaschinen mit Mahlwerk sind sparsam im Verbrauch von Energie, doch oft auch sparsam in der Herstellung von Kaffee: mehr als 10-12 Tassen pro Mahlgang sind unrealistisch. Wenn Sie größere Mengen Kaffee zubereiten wollen – zum Beispiel für einen Familiengeburtstag – lohnt es sich, einmal Kaffee aufzubrühen, ihn in einer Thermoskanne oder sonstigen Isolierkanne abzufüllen und ein zweites Mal neuen Kaffee zu brühen, damit genügend Vorrat ist.Der durchschnittliche Kaffeeverbrauch in Ihrem Haushalt bietet Anhaltspunkte für die Füllmenge von Wasser im Wassertank und die Tassenanzahl, die Sie wünschen. Wenn Sie grundsätzlich wenig Kaffee trinken und lediglich Ihre tägliche Tasse zum Aufwachen brauchen, rentiert sich die Anschaffung einer großen Kaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk weniger und ein kleineres Modell tut auch seinen Dienst. Grundsätzlich ist die Qialität der neueren vollautomatischen Kaffeemaschinen mit eingebauter Mühle bei Modellen für großen und kleineren Verbrauch vergleichbar.
    Tipp: Der Koffeingehalt von frisch gemahlenen Kaffeebohnen ist natürlich höher als bei entkoffeiniertem Filterkaffee. Gesundheitsbewusste sind daher oft etwas unentschlossen, ob sie Vollautomaten mit eingebauter Mühle erwerben sollten. Grundsätzlich gilt, wenn Koffein gesundheitlich vertragen wird, kann auch Kaffee aus frisch gemahlenem Kaffeemehl getrunken werden – in Maßen.

Unterschiede bei Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk

Die handelsüblichen Kaffeemaschinen mit Mahlwerk unterscheiden sich hinsichtlich Größe und Volumen des Wasserbehälters (ergo Tassenanzahl), des Bohnenfachs sowie der Leistungskraft und Art des integrierten Mahlwerks. Im Fachhandel gibt es vollautomatische Kaffeemaschinen mit unterschiedlichen Eigenschaften für Perfektionisten: sie stellen per Bedienknopf gleich die gewünschte Tassenanzahl her und veranlassen das Mahlen der Bohnen und den Brühvorgang selbsttätig. Es gibt Geräte für den Single-Haushalt mit kleinem Wassertank und große Geräte, die mehr als zehn Tassen Kaffee in einem Brühvorgang herstellen können, sowie Kaffeevollautomaten mit perfektem Mahlwerk, das in mehreren Stufen und sogar mit Timerfunktion regulierbar ist. Durch die professionelle stufenweise Einstellung der Geräte wird sichergestellt, dass am Ende auch wirklich jeder Kaffeetrinker „seinen“ Lieblingstrank mit der gewünschten Kaffeestärke bekommt – durchsichtig wie Tee oder schwarz wie die Seele, immer aber mit besonderem Aroma.
    Achtung: Die Aromafunktion ist für Kaffeetrinker sicher die wichtigste Facette, denn auf den Genuss kommt es an. Das Aroma jedoch ist ein Ergebnis der Faktoren Filterfunktion, Durchlaufzeit, Mahlwerk-Typ, Stufen der Einstellung beim Brühvorgang, Mahlgrad der Kaffeemühle und Röstung sowie Sorte der Kaffeebohnen. Beim Letzteren – den Sorten und Röstungen der Kaffeebohnen – kann man ruhig experimentieren, über die anderen Faktoren entscheidet man beim Kauf.

Verschiedene Kaffeemaschinen mit Mahlwerk im Überblick

Das Leistungsspektrum von modernen Kaffeevollautomaten mit integriertem Mahlwerk ist groß, und wer sich durch die Vielfalt der handelsüblichen Angebote hindurch navigieren möchte, sollte die Eigenschaften der einzelnen Mahlwerke kennen. Denn die trendgerechten Kaffeemaschinen mit integriertem Mahlwerk sind immer so effektiv wie die eingebaute „Kaffeemühle“ innen – doch die hat unterschiedliche technische Finessen: Schlagmahlwerk, Scheibenmahlwerk oder Kegelmahlwerk. Wir zeigen Ihnen, was das bedeutet und wie Sie den Grad des Mahlens einstellen können.Scheibenmahlwerk Das Scheibenmahlwerk funktioniert durch Rotation. Es besteht aus zwei Scheiben, die übereinander gelegt sind und zwischen denen die Kaffeebohnen zerrieben werden, wobei die Zentrifugalkraft die gemahlenen Bohnen dann nach Außen drücken. So entsteht feines Kaffeepulver. Die genaue Körnung des Kaffeepulvers lässt sich durch den Abstand der Mahlscheiben einstellen.Schlagmahlwerk Das Schlagmahlwerk funktioniert ähnlich wie ein handelsüblicher Standmixer oder Pürierstab, denn es beinhaltet zwei Messer, die das Mahlgut zerkleinern. Die Kaffeebohnen werden also durch die Messer im Innern des Mahlwerks zerstückelt und immer feiner zerkleinert.Kegelmahlwerk Das Kegelmahlwerk ist die aufwändigste Apparatur: es besteht aus zwei Teilen, einem Negativ und einem Positiv. In das trichterförmige Negativ werden die Bohnen eingefüllt. Das dem Negativ angepasste Positiv befindet sich darunter. Die Kaffeebohnen werden zwischen Kegel und Trichter zermahlen, wobei der Abstand zwischen Kegel und Trichter die Feinheit der Körnung bestimmt: je enger Kegel und Trichter liegen, umso feiner wird das Kaffeepulver.Generell gilt: Der Mahlgrad des Kaffeemehls ist nicht nur vom Mahlwerk und seiner Leistung selbst abhängig, sondern lässt sich bei den meisten Kaffeemaschinen zusätzlich manuell einstellen. Präzise Modelle haben verschiedene Stufen zur Regulierung des gewünschten Mahlgrades, so dass das Pulver zuletzt die gewünschte Konsistenz hat. Die Mahlgradeinstellung erlaubt es Ihnen also, das optimale Ergebnis zu erzielen. Allerdings kostet Präzisionstechnik immer etwas mehr, und wenn Sie ein Freund auch ungleichmäßigerer Ergebnisse sind oder keinen großen Wert auf die feinste Körnung von Kaffeepulver legen, sind sogar einfache Mühlen mit Schlagmahlwerk zufriedenstellend. Anders sieht es für Perfektionisten aus: wer den perfekten Mahlgrad des Pulvers für sein morgendliches Aufwach-Getränk sucht und diesen auch zuverlässig immer gleichbleibend erhalten will, kommt an Mühlen mit Scheiben- oder Kegelmahlwerk und präziser Mahlgradeinstellung nicht vorbei.
    Hinweis: Das Material, aus dem die meisten heutigen Mahlwerke sind, ist Stahl oder Edelstahl. Teurere Modelle haben auch raffinierte Mahlwerke aus Keramik. Vorteil: Keramik erhitzt sich beim Mahlen weit weniger. Für den Hausgebrauch sind Edelstahl-Mahlwerke jedoch meist völlig ausreichend, da der Mahlvorgang meist nicht so zeitaufwändig ist, dass die Hitzeentstehung groß ist.

Vor- und Nachteile verschiedener Kaffeemühlen

Im Folgenden zeigen wir Ihnen nochmals die Pluspunkte, aber auch die Nachteile der einzelnen Mahlwerke im Überblick, damit Ihnen eine Entscheidung, die bedarfsgerecht ist, leichter fällt. Denn die Qualität und Arbeitsweise der Mühle, die in Ihrem vollautomatischen Kaffeemaschine integriert ist, bestimmt über die Qualität des Kaffeemehls und somit des Hauptbestandteils Ihres Heißgetränks. Wir unterscheiden jetzt drei Mahlwerk-Typen mit ihren jeweiligen Vorteilen und Nachteilen:

Mahlwerk-Typen Vorteile und Nachteile

Scheibenmahlwerk Vorteile
  • leise
  • preiswert
  • Scheiben lassen sich auswechseln
Scheibenmahlwerk Nachteile
  • Scheibenmahlwerke sind größer als Kegelmahlwerke
  • Scheibenmahlwerke benötigen eine hohe Umdrehungszahl und erhitzen das Mahlgut dadurch stärker
Schlagmahlwerk Vorteile
  • preiswert
  • leichte Pflege und Reinigung
Schlagmahlwerk Nachteile
  • Der Mahlgrad ist nicht einstellbar
  • Durch lange Betriebsdauer erhitzt sich das Mahlgut
Kegelmahlwerk Vorteile
  • platzsparend
  • gleichmäßiges Ergebnis
  • geringe Hitzeentwicklung
Kegelmahlwerk Nachteile
  • lauter
  • bei Geräten für den Privatgebrauch oft schlechtere Leistung
Nach verschiedenen Testberichten zu urteilen, schneiden die beliebten Kaffeemaschinen mit Scheibenmahlwerk regelmäßig gut ab, denn ihre Leistung ist zuverlässig und ihr Betrieb leise und effektiv. Auch ihre einfache Reinigung macht Pluspunkte beim Verbraucher, und falls das Mahlwerk in seiner Leistung nachlässt, sind die beiden Scheiben auch in Minutenschnelle ausgewechselt. So hat der Verbraucher lange Freude an seinem Gerät und die Lebensdauer der Haushaltsmaschine wird erhöht. Im Betrieb selbst sind die Kaffeemaschinen mit Scheibenmahlwerk sehr leise und benötigen wenig Energie. Wer also nur eine Maschine sucht, um morgens in Ruhe zwei-drei Tassen Kaffee frisch zu brühen, ist mit diesen sparsamen und geräuscharmen Modellen bestens bedient.Auch Kaffeemaschinen mit Schlagmahlwerk sind bei Testberichten beliebt, denn ihre bestechend einfache Pflege macht sie zu wenig pflegeintensiven Stars auf dem Frühstückstisch. Die beiden rotierenden Messer im Innern sind leicht zu reinigen und „verhackstücken“ die Kaffeebohnen zuverlässig und effektiv. Nachteil: die Inbetriebnahme ist etwas lauter, und wer hellhörige Wände hat, könnte ein Klopfen vom Nachbarn hören, wenn er in der Früh minutenlang das Schlagmahlwerk betätigt. Auch haben diese Kaffeemaschinen einen weiteren Nachteil, denn das grob eingestellte (und nicht variierbare) Mahlwerk ergibt oft ungleichmäßige Ergebnisse. So wird das Kaffeepulver einmal gröber, einmal feiner, und durch den längeren Betrieb können sich die Bohnen erhitzen.Kaffeemaschinen mit Kegelmahlwerk sind oft Testsieger – für die Industrie und Großverbraucher. Der Grund ist, dass das präzise eingestellte Mahlwerk mit zwei Trichtern, die übereinander liegen, sehr feine Mahlqualität gewährleistet. Jedoch sind kleinere Geräte für den Hausgebrauch oft von der Mahlleistung her nicht so effektiv, was bedeutet, dass sich diese Investition eher für größere Haushalte oder eben Firmen eignet. Die klassischen Vorzeige- Kaffeemahlwerke bei den Kaffee-Röstereien sind meist solche Kegelmahlwerke! Für den Privatverbraucher eignet sich die Miniatur-Version jedoch, wie gesagt, aufgrund der oft schlechteren Leistung oft nicht so gut.
    Hinweis: Warum ist die Hitzeentwicklung beim Mahlvorgang ein Kriterium für Ihre Kaffeemaschine? Ganz einfach, sie beeinflusst das Aroma: je mehr Hitze beim Mahlvorgang, umso weniger Intensität. Beim Mahlen der Bohnen mit Schlagwerk entsteht mehr Hitze, und dadurch wird der Geschmack des Kaffeepulvers beeinträchtigt. Genießer bevorzugen also schonendere Mahlverfahren wie mit Scheiben- oder Kegelmahlwerk, damit das Aroma der Kaffeebohnen erhalten bleibt.

Reinigung von Kaffeemaschinen mit Mahlwerk

Die moderne Kaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk ist gleichsam die moderne Variante von Omas guter alter Kaffeemühle, und da sie im Prinzip ähnlich aufgebaut ist, wird sie auch ähnlich gereinigt und gepflegt. Der Reinigungsvorgang ist hierbei sehr einfach, muss aber regelmäßig durchgeführt werden. Hinweis: in den Kaffeebohnen gibt es Öl, welches schnell ranzig wird und unangenehm riecht, wenn man Rückstände in der Kaffeemühle lässt. Insofern muss man im eigenen Interesse die Kaffeemaschine regelmäßig von Innen reinigen. Am besten geht das mit Wasser und einem sauberen Tuch oder Schwamm oder einer weichen Bürste, wobei man die montierten Teile auseinander nimmt und sie vorsichtig abbürstet und mit warmem Wasser abspült. Komplexere Reinigungsvorgänge wie zum Beispiel das professionelle Reinigen des Mahlwerks sind nur ein-zwei Mal im Jahr nötig, um den reibungslosen Betrieb Ihres „Zauberapparates“ zu gewährleisten.Hier nochmals die einzelnen Pflegeschritte in der Übersicht: Kaffeekanne und Deckel: Kaffeekanne und Deckel werden regelmäßig mit nassem Schwamm oder Tuch gereinigt, damit die Transparenz erhalten bleibt. Hartnäckige Kalkflecken kann man vom Glas, wie von anderen Gläsern auch, mit etwas Zitronensaft oder Zitronensäure entfernen.
    Filterkorb und Dauerfilter: Im Filterkorb sammeln sich Rückstände, deren Kaffee-Öl einen ranzigen Geruch annehmen kann. Deshalb muss der Filterkorb regelmäßig, mindestens wöchentlich, gründlich gereinigt werden, wobei man alle Rückstände entfernt.
    Wassertank: Wenn Sie „hartes Wasser“ haben (kalkhaltiges Wasser), müssen Sie regelmäßig entkalken, damit die Zuleitungen nicht beschädigt werden. Ein Aktivkohlefilter im Tank reicht meist aus, um die wasserhärte anzugleichen.
    Bohnenbehälter und Mahlwerk: Das Mahlwerk muss zwei-drei Mal pro Jahr mit einem Spezialreiniger aus dem Fachhandel gereinigt werden. Den Bohnenbehälter muss man mindestens einmal wöchentlich gründlich leeren und mit einem feuchten Tuch gründlich auswischen.
    Achtung: Die Reinigung Ihrer neuen Kaffeemaschine mit eingebautem Mahlwerk ist keine vernachlässigbare Tugend, sondern sehr wichtig für den reibungslos fortlaufenden Betrieb und die gleichbleibende Qualität des Aromas. Scheibenmahlwerke und Kegelmahlwerke sind leicht zu reinigen, noch einfacher sind Schlagmahlwerke in der Pflege: das Kaffeemehl regelmäßig von Mahlwerk und Behälter entfernen ist Pflicht, damit Rückstände nicht die Mahlleistung beeinträchtigen.

Die beliebtesten Kaffeemaschinen-Hersteller

Im Fachhandel und auf dem Kaffeemaschinen-Markt gibt es heute eine ganze Reihe von Herstellern, die regelmäßig hochwertige Produkte anbieten, die bei vielen Vergleichen zu den Testsiegern gehören aufgrund ihrer hohen Leistung. Etablierte Marken wie Phillips oder AEG, die bereits seit Jahrzehnten Küchenhelfer herstellen, konkurrieren auf dem aktuellen Markt mit neueren Marken wie Beem oder auch Marken aus dem Ausland wie Russell Hobbs, die ebenfalls bei Testberichten gute bis sehr gute Wertungen erzielen. Bekannte Modelle sind Kaffeemaschinen der Hersteller:
  • AEG
  • Beem
  • Bosch
  • Cuisinart
  • Gastroback
  • Petra
  • Phillips
  • Princess
  • Russell Hobbs
  • Unold
Regelmäßig zu den Testsiegern gehören Modelle, die einen großen Wassertank besitzen, damit auch größere Mengen (spricht, hohe Tassenanzahl) Kaffee möglich sind: per Bedienknopf stellt man hier die exakte Tassenmenge ein und stellt so nach Wunsch eine Tasse, fünf oder zehn her. Es gibt auch Modelle mit Multibedienknopf für verschiedene Funktionen, von Tassenanzahl über Mahlgrad bis Kaffeestärke – es liegt an Ihnen, einzuschätzen, ob für Sie der Brühvorgang dadurch leichter oder doch eher komplizierter wird. Modelle mit einem sehr guten integrierten Permanentfilter erlauben ferner die häufige Anwendung ohne Qualitäts- und Geschmacksverlust, weshalb sie zu den besten Filtermaschinen gehören. Manche Hersteller bieten auch Aktivkohlefilter direkt beim Kauf an oder haben hochwertige Reinigungspinsel zur Pflege des Mahlwerks gleich mitgeliefert. Auch eine leistungsstarke Warmhalteplatte unter der Glaskanne ersetzt die Funktion einer Isolierkanne zuhause, wenn man mal mehr Kaffee in einem Brühvorgang herstellen will, so dass Freunde des heißen (und nicht lauwarmen) Kaffees immer auf gute Warmhalteplatten achten. Manche Hersteller bieten nicht zuletzt auch einen Aromaverschluss am Bohnenfach an, so dass der Kaffeegenuss wirklich ungetrübt bleibt, auch wenn die Kaffeebohnen einige Tage noch nicht gemahlen im Fach verbleiben – sehr praktisch für Leute, die ihre Kaffeemaschine nicht täglich im Gebrauch haben.Beliebt sind ferner Zusatzfunktionen bei den vollautomatischen Kaffeemaschinen mit Mahlwerk: Timerfunktion, um die Dauer des Brühvorgangs richtig einzustellen. Mahlgradeinstellung, um den Mahlgrad des Kaffeepulvers exakt einzustellen, von fein bis grob. Sowie als Zubehör Isolierkannen oder Thermoskannen, die genügend Vorrat des frisch aufgebrühten Getränks bereitstellen können – oder für einen langen Büro-Tag ausreichen. Kenner kaufen sich die richtige Filtermaschine für ihren Kaffee und das passende Zubehör im Fachhandel gleich dazu. Preislich liegt alles im grünen Bereich: eine vollautomatische Beem Kaffeemaschine gibt es ab 120 EUR, bei manchen Angeboten sogar ab 90 EUR, während Hersteller wie Phillips und Princess etwas hochpreisiger sind, aber dafür für Viele ebenfalls ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten mit Extras wie einem zweiten Bohnenfach oder vereinfachter Bedienung. Auch Klassiker wie AEG und Bosch bieten durchweg einen einfachen Brühvorgang mit zuverlässigem Mahlvorgang kombiniert. Allen Testsiegern gleich sind die bequemen Stufen zur Regulierung und oft eine intuitive Bedienung, die wirklich „smart“ ist, da sie die vollautomatische Herstellung frisch gemahlenen und gebrühten Kaffees zum Kinderspiel macht.
    Tipp: Nicht nur der Fachhandel wie Mediamarkt oder Saturn verkaufen Kaffeemaschinen für den Haushalt, sondern auch Discounter wie Aldi und Lidl. Die Qualität der „Billigheimer“ ist oft überraschend gut und hält auch Tests stand. Allerdings sollten Sie auch hier auf Gütekriterien achten wie ein starkes Mahlwerk, eine Gradeinstellung beim Mahlen und die Größe des Wassertanks, die entscheidend ist für die Anzahl Tassen, die Ihr Gerät leisten kann.
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Right Menu Icon