Skip to main content

Küchenmaschinen 2019

Schnippel, Hacken, Rühren und Mixen diese und viele andere Aufgaben in der Küche gehören zu den unliebsamen Zeitdieben beim Kochen. Eine zuverlässige Küchenmaschine würde all diese Aufgaben übernehmen und in kürzester Zeit hervorragende Ergebnisse liefern. Besonders in Mehrpersonenhaushalten ist eine Maschine im eigenen Haushalt ihr Geld wert, doch auch für kleine Familien und Einzelpersonen kann sich die Investition lohnen.

 
12345
Bosch MUM56340 Küchenmaschine Styline Cookmii Küchenmaschine Knetmaschine Rührmaschine Teigmaschine Bosch MUM48A1 Küchenmaschine Bosch MUM58L20 CreationLine Küchenmaschine KitchenAid Küchenmaschine Artisan rot 5KSM150PSEER
ModellBosch MUM56340 Küchenmaschine StylineCookmii Küchenmaschine Knetmaschine Rührmaschine TeigmaschineBosch MUM48A1 KüchenmaschineBosch MUM58L20 CreationLine KüchenmaschineKitchenAid Küchenmaschine Artisan rot 5KSM150PSEER
Hersteller / Marke

Bosch

Cookmii

Bosch

Bosch

KitchenAid

Eigenschaften
  • 900 Watt
  • Edelstahl-Rührschüssel
  • Durchlaufschnitzler
  • Mixeraufsatz Kunststoff
  • Knethaken Metall
  • Zitruspresse
  • Rühr-/Schlagbesen
  • einfache und kraftsparende Ein-Knopf-Bedienung
  • Mit plantarischem Rührsystem
  • 5,5 Liter-Rührschüssel
  • Kneten, Pürieren, Schlagen, Unterrühren, Vermischen
  • 6 Leistungsstufen
  • 3-in-1 Food-Stand-Mixer
  • Komplett mit Schläger, Teighaken und Schneebesen, einem transparenten Spritzschutz und einem Silikonspatel
  • Mit transparentem Spritzschutz
  • Vier Anti-Rutsch-Füße
  • Genehmigt durch CE (EMV, LVD) / ROHS / REACH / CB / LFGB / DGCCRF / ITS GS
  • 800 Watt-Motor
  • Max. 1250 W Leistung
  • 600 Watt
  • 3,9 Liter
  • Edelstahl-Rührschüssel
  • Durchlaufschnitzler
  • Dynamisches 3-D Rührsystem MultiMotion Drive
  • Rezept DVD
  • schwarz
  • Kochen & Backen
  • Kraftvoller Motor
  • 3D PlanetaryMixing
  • 3,9L Rührschüssel
  • praktische Zubehörtasche
  • Komfortable Bedienung
  • EasyArmLift
  • Patisserie-Set
  • Durchlaufschnitzler
  • Raspeln, Reiben, Schneiden
  • 300 Watt
  • Planetenrührwerk
  • 10 Geschwindigkeitsstufen
  • Antirutsch-Gummifüße
  • Edelstahlschüssel
  • Spritzschutz
  • Schneebesen
  • Knethaken
  • Flachrührer
Preis

249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

126,99 € 199,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

94,89 € 199,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

209,59 € 349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

605,71 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansehen Ansehen Ansehen Ansehen Ansehen
 

Wie funktioniert ein solches Küchengerät und was ist das?

Bei den Maschinen handelt es sich um nützliche Helfer für die Küche, die sich meist in Backstuben aber auch vermehrt in privaten Haushalten finden und die kleinere Aufgaben übernehmen können, wie:
  • Mixen
  • Rühren
  • Kneten
  • Zerkleinern
  • Entsaften
  • und vieles mehr…
Es gibt zwei Haupttypen bei den modernen Küchengeräten. Die klassischen Maschinen, die einen Schwenkarm und eine Rührschüssel besitzen und vor allem für die Verarbeitung und Zubereitung von Teig und allen möglichen cremigen Desserts gedacht und dementsprechend vor allem für backbegeisterte Köche geeignet sind. Und die kompakten Maschinen, deren Hauptaufgabe darin besteht Zerkleinerungsund Mixarbeiten durchzuführen. Dementsprechend sind die kompakten Maschinen auch häufiger in Privathaushalten zu finden, den bei nahezu jedem Gericht muss irgendetwas zerkleinert werden. Daher ist es vor dem Kauf einer Maschine für den eigenen Haushalt sehr wichtig, sich im Klaren darüber zu sein, welchen Zweck die Maschine hauptsächlich erfüllen soll und welche zusätzlichen Aufsätze und Zubehör ggf. noch mitgekauft werden muss. Denn auch die Geräte zum Backen können mit den richtigen Aufsätzen zum Zerkleinern von Zutaten genutzt werden. Umgekehrt, kann auch eine kompakte Maschine einen Teig kneten und verrühren, wenn sie diese Funktion besitzt. Deshalb ist ein genauer Vergleich und ein Küchenmaschine Test so wichtig.
Teig rühren und kneten mit professioneller Küchenmaschine

Einfaches Kochen mit Küchenmaschine

Warum eine Küchenmaschine nicht in deiner Küche fehlen darf

Die Geräte bringen vor allem eine Zeitersparnis, liefern aber auch sehr gleichmäßige und feine Ergebnisse, beim Mixen und Zerkleinern. Es gibt zudem verschiedene Varianten, die unterschiedliche Programme haben, je hochwertiger die Maschine ist, desto mehr Leistung kann sie bringen, desto höher ist aber auch der Preis. Ob der Kauf einer solchen Maschine sich lohnt, lässt sich ganz einfach bestimmen. Die niedrigpreisigen und mittelpreisigen Modelle lohnen sich bereits, wenn du die Maschine zweimal die Woche nutzt. Die Maschine ersetzt schließlich viele Zusatzgeräte, wie den Mixer oder den Fleischwolf. Mit den verschiedenen Funktionen und Aufsätzen können die Geräte viele überflüssige Einzelgeräte ersetzen und sparen dadurch Platz und Geld ein. Wenn du dir noch unsicher bist, schau dir den Küchenmaschine Test an und Vergleiche das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Was kann eine Küchenmaschine? Backen und Kochen leicht gemacht

Die modernen Geräte sind praktische Allrounder, mit dem passenden Zubehör können die Maschinen eine Vielzahl an unterschiedlichen Arbeiten verrichten. Die simpelste Verwendung ist das Schneiden und Hacken von Gemüse und das Verrühren von Teig jeder Art. Eier und Sahne können ebenso verquirlt werden, wie unterschiedliche Früchte entsaftet werden können. Mit dem entsprechenden Aufsatz kann auch Nudelteig in Form gebracht werden, nachdem er vorab von der Maschine geknetet wurde. Mit einer guten Maschine sparst du nicht nur Zeit und Geld im Alltag, du kannst dich auch an neue Kochexperimente herantrauen, du kannst beispielsweise die Maschine als Eisbereiter nutzen und deine eigene Eiscreme herstellen, du kannst dein Getreide selbst mahlen, wenn du dies möchtest und der Fleischwolf erlaubt dir sogar deine eigenen Wurst- und Hackfleischkreationen. Genieße beispielsweise jeden Morgen einen frischen Smoothie mit selbstgewählten Früchten oder Gemüse aus deiner Maschine. Dir stehen alle Funktionen offen.
Zubereitung von Pesto mit Küchenmaschine

Küchenmaschinen Testberichte:

compama testet selber keine Produkte, unsere Empfehlungen basieren auf Internetrecherchen mit dem Ziel Ihnen diese unliebsame Aufgabe abzunehmen. Nachfolgend finden Sie Links die aus unserer Sicht als seriös einzustufen sind:Küchenmaschinen getestet von Stiftung Warentest – test.de
 

Küchenmaschinen Vergleich 2019

Bei der Küchenmaschine handelt es sich um einen nützlichen Küchenhelfer. Dieser sollte in keiner Küche fehlen, denn es handelt sich um einen nützlichen Helfer bei vielen kleinen und großen Arbeiten in der Küche. Die meisten Küchenmaschinen sind vielfältig zu verwenden. Sehr oft werden die Funktionen raspeln, zerkleinern, pürieren, schneiden und mixen mithilfe der Rührschüssel kombiniert. Zum Backen und für das Kneten des Teiges kann man viele der Küchenmaschinen auch als Knetmaschine nutzen. Entscheidet man sich für eine Küchenmaschine, ist nicht nur die Leistung, sondern vor allen Dingen auch die Qualität der Maschine und der Zubehörteile sowie das Fassungsvermögen der Rührschüssel wichtig. Die Rührschüsseln lassen sich in der Regel mit dem Rührelement und den Knethaken kombinieren, sodass man die Maschine gut zur Herstellung von Teig verwenden kann.Die Küchenmaschine ist der perfekte Alleskönner in fast jeder Küche. Mit den Geräten kann man nicht nur verschiedene Teige anrühren, sondern auch Obst und Gemüse schneiden, raspeln, zerkleiner, pürieren oder entsaften. Harte Lebensmittel wie Nüsse und Getreide kann man ähnlich, wie mit einer Getreidemühle mahlen. Pastaliebhaber stellen ihre Pasta mit einer Küchenmaschine selbst her und Naschkatzen ihr Eis. Einige Modelle wie zum Beispiel der Thermomix kann zusätzlich zum Kochen verwendet werden.

Die Funktionsweise der Küchenmaschine

In der Grundausstattung ist eine Küchenmaschine nichts anderes als ein Mixer in Kombination mit einer Rührschüssel. Die Küchenmaschine hat jedoch den Vorteil, dass sowohl die Rührschüssel, wie auch das Rührsystem von einem Motor angetrieben werden. Rührschüsseln und Knethaken oder Schlagbesen und Rührbesen drehen sich in perfekter Kombination für beste Ergebnisse.Gerade als Knetmaschine für die Herstellung von allen Teigen, insbesondere dem Brotteig ist die Küchenmaschine ein nützlicher Helfer. Zahlreiche Hersteller statten ihre Modelle mit vielen weiteren Funktionen aus, sodass man hier viele Speisen und dergleichen mit nur einer Küchenmaschine zubereiten kann.
VorteileNachteile
platzsparendeinige der Funktionen werden nicht benötigt
flexibelverschiedene Funktionen kann man nicht gleichzeitig nutzen
relativ preisgünstig auch mit vielen Funktionen 
 

Worauf muss man beim Kauf einer Küchenmaschine achten?

Entscheidet man sich für den Kauf einer Küchenmaschine, sind die verschiedenen Funktionen zwar nicht unwichtig, aber auch nicht das einzige Kaufkriterium. Unter anderem sollte man sich die Größe, das Gewicht und die Leistung des Küchengeräts genauer anschauen. Zu weiteren wichtigen Kaufkriterien zählen die technische Ausstattung sowie die Handhabung. Nicht zuletzt lohnt auch ein Blick auf das Design, denn die Küchenmaschine muss zur Küche passen und sollte nicht in der hintersten Schrankecke verschwinden.

Die Größe, das Gewicht und das Fassungsvermögen

Beim Kauf einer Küchenmaschine hat man die Wahl unter den verschiedenen Größen. Welches Modell man wirklich braucht, hängt davon ab, welche Mengen regelmäßig verarbeitet werden sollen. Singles und Paare kommen durchaus mit einer Küchenmaschine klar, die ein Fassungsvermögen von zwei Litern hat. Familien mit Kindern sollten sich eher für ein Modell mit einem Fassungsvermögen von drei bis vier Litern entscheiden. Für besonders große Haushalte ist eine Küchenmaschine mit einem Fassungsvermögen von fünf oder mehr Litern ideal.Hinweis: Es macht wenig Sinn sich eine Küchenmaschine mit einem besonders großen Rührbehälter zu kaufen, nur weil man dies einmal brauchen könnte. In der Regel arbeitet ein Rührgerät bzw. die Küchenmaschine erst optimal, wenn die Mindesteinfüllmenge erreicht ist. In großen Küchenmaschinen lassen sich kleine Portionen meist nur sehr schlecht verarbeiten. Neben dem Fassungsvermögen des Küchenhelfers sind auch das Gewicht und die Außenmaße nicht ganz unwichtig. Es ist ratsam beim Kauf zu bedenken, ob man ausreichend Platz für eine solche große Maschine hat. Wird der Küchenhelfer im Schrank verstaut, dann holt man ihn meistens für einzelne Arbeiten nicht heraus. Findet die Küchenmaschine dennoch ihren Platz in einem Küchenschrank, sollte sie kein allzu schweres Gewicht haben, damit das Herausholen nicht zu belastend für den Nutzer ist. Die meisten großen Küchenmaschinen wiegen im Schnitt zehn und mehr Kilogramm. Sie lassen gerade wegen des Gewichts nicht so leicht aus dem Schrank holen und auf der Arbeitsplatte platzieren. Kleinere Modelle haben hier eindeutige Vorteile. Jedoch haben die großen und schweren Küchenmaschinen den Vorteil, dass sie beim Verarbeiten von schwerem Brotteig fest auf ihrem Platz stehen bleiben. Kleinere Modelle wandern beim Rühren und Kneten schon mal über die Arbeitsplatte. Lässt man den Küchenhelfer dauerhaft auf der Arbeitsplatte stehen, dann kann man sich durchaus für ein schweres Modell entscheiden.

Die Leistung

Die Leistung oder auch Nennleistung liegt bei den meisten Küchenmaschinen im Bereich von 300 bis 1.800 Watt. Möchte man nur leichte Kuchenteige rühren oder Getränke mixen, dann reicht eine niedrige Nennleistung vollkommen aus. Für alle Arbeiten mit einem hohen Kraftaufwand, wie zum Beispiel das Kneten von schwerem Hefeteig, das Mahlen von Getreide oder das Reiben von Hartkäse, sollte man auf ein Modell mit einem stärkeren Motor zurückgreifen. Die Küchenmaschine sollte hier mindestens eine Nennleistung von 1.000 Watt haben. Man muss an dieser Stelle wissen, dass alle Küchenmaschinen mit einem großen Fassungsvermögen prinzipiell auch einen stärkeren Motor benötigen, als ein kleineres Modell. Nur einem entsprechend starken Motor sind sie in der Lage auch große Mengen zu verarbeiten.Hinweis: Wenn es um die Leistung geht, gilt die Faustregel – Je größer das Fassungsvermögen des Rührbehälters ist, umso höher sollte die Wattzahl des Motors sein. Eine Ausnahme sind jedoch die Küchenmaschinen mit einem Direktantrieb. Diese Modelle arbeiten sehr effektiv und kommen mit einem schwächeren Motor aus. Bei der Auswahl der Leistung sollte man auch bedenken, wie oft man den Küchenhelfer tatsächlich einsetzt. Backt man nur ab und zu mal einen Kuchen, dann reicht eine Küchenmaschine mit einem schwächeren Motor vollkommen aus. Wird der Küchenhelfer dagegen täglich oder gar mehrmals am Tag genutzt, sollte man auf ein Modell mit einem leistungsstarken Motor Wert legen.

Das Material und das Design

Die meisten Küchenmaschinen haben ein Gehäuse aus Kunststoff oder Metall. Ein Modell mit einem Kunststoffgehäuse ist vom Gewicht leichter als eine Maschine mit einem Metallkorpus. Bewahrt man die Küchenmaschine im Schrank auf, das ist ein Modell mit einem Gehäuse aus Kunststoff zu empfehlen. Steht der Küchenhelfer dauerhaft auf der Arbeitsplatte, dann greifen die meisten Nutzer zu einem Modell mit einem Metallgehäuse aus Edelstahl oder Ähnlichem. Das hat den einfachen Grund, dass diese Maschinen optisch ansprechender sind. Eine Küchenmaschine aus weißem Kunststoff sieht meist etwas nüchtern aus und nicht selten kommt es vor, dass sich der Kunststoff im Laufe der Zeit unschön verfärbt.Tipp: gegen das Verfärben des Kunststoffs haben die Entwickler von Braun einen hilfreichen Tipp. Die Verfärbungen sollten zunächst mit einem weichen Tuch und etwas Speiseöl eingerieben werden. Danach kann man das Gehäuse oder auch die Zubehörteile wie gewohnt per Hand oder in der Spülmaschine reinigen.Günstige Modelle aus Kunststoff bekommt man sehr oft schon ab 30 Euro. Für etwa 75 Euro bekommt man bereits ein einfaches Modell aus Metall. Sehr oft findet man auch Kombinationen aus einem Kunststoffgehäuse und einer Rührschüssel aus Edelstahl.

Die Rührschüsseln

Sowohl die Rührschüsseln aus Edelstahl wie auch aus Kunststoff sind lange haltbar und lassen sich sehr gut reinigen. Rührschüsseln aus Edelstahl sind etwas leiser, denn beim laufenden Betrieb verursacht der Rührarm einen gewissen Geräuschpegel, der bei Kunststoff deutlich leiser ausfällt. Einige Hersteller haben Gerätetypen mit einer Rührschüssel aus Glas. So hat man die Speisen immer im Blick.

Der Mixaufsatz

Je nach Hersteller besteht der Mixaufsatz aus Kunststoff oder aus Glas. Das Glas nimmt hierbei deutlich weniger Gerüche an. Glas ist auch deutlich schwerer und es kann leichter zerbrechen. Kunststoff hat den Nachteil, dass es sich unschön verfärben kann. Möchte man den Mixaufsatz zum Herstellen heißer Speisen verwenden, dann muss man darauf achten, dass er hitzebeständig ist. Diese Information findet man meist in der Bedienungsanleitung.

Die technische Ausstattung

Ein sehr wichtiges Kriterium beim Kauf einer Küchenmaschine ist die technische Ausstattung. Je nach Gerätetyp kann diese sich deutlich von anderen Modellen unterscheiden. Das Rührwerk spielt bei der technischen Ausstattung eine sehr wichtige Rolle. Zahlreiche praktische Extras erleichtern nicht nur die Arbeit, sondern unter Umständen auch die Aufbewahrung der Küchenmaschine.

Das Rührwerk

Einen entscheidenden Einfluss auf die Qualität der Kuchen und der anderen Speisen, die man mit der Küchenmaschine herstellt, hat das Rührwerk. Würde sich der Rührarm nur in der Mitte der Schüssel drehen, dann würden alle Zutaten nur an den Rand des Rührbehälters geschleudert werden. Dort werden sie jedoch nicht weiterverarbeitet. Aus diesem Grund verwenden Hersteller und Entwickler von Küchenmaschinen viel Zeit in gute Technologien. Die meisten Küchenmaschinen sind daher mit einem Planetenrührwerk oder auch einem 3D-Rührwerk ausgestattet. Mit dieser Technologie wird die Bewegung der Hand imitiert und der Rührbesen an nahezu alle Stellen der Rührschüssel geführt. So können alle Zutaten gleichmäßig miteinander vermischt werden. Wird ein 3D-Rührwerk verwendet, dann dreht sich der Rührarm um sich selbst und in der Mitte des Rührbehälters. Die beiden Drehachsen stehen hierbei schräg zueinander, sodass ein dreidimensionaler Effekt entsteht. Bei einem Planetenrührwerk hingegen hat die Bewegung der Planeten als Vorlage gedient. Die Rührschüssel stellt hierbei die Sonne in der Mitte der Planeten dar. Der Rührbesen kann durchaus als die Erde angesehen werden. Genau wie die Erde kreist nun der Rührbesen in einer elliptischen Laufbahn um die Mitte des Rührbehälters. Er dreht sich dabei um sich selbst. Durch diese Bewegungen werden der Teig und die Zutaten immer wieder in die Mitte der Rührschüssel geschoben und dort miteinander gründlich vermischt. Jedoch ist ein Spatel trotz aller Technik sehr hilfreich. Mit einem solchen Spatel kann man Zutaten immer wieder vom Rand in die Mitte der Rührschüssel schieben.

Integrierte Waage in der Küchenmaschine

Gerade, wenn man gerne Kuchen und Ähnliches backt, wird man die Vorteile einer Küchenmaschine mit integrierter Waage zu schätzen wissen. Man muss bei dieser Funktion die Zutaten nicht mehr einzeln mit einer separaten Waage abwiegen, sondern kann diese direkt in den Rührbehälter mittels einer Tara-Funktion wiegen. Aus diesem Grund ist die integrierte Waage in der Regel mit einer Tara- oder Zuwiegefunktion ausgestattet. Dies bedeutet, dass man die Anzeige immer wieder auf Null stellen kann und so nicht im Kopf rechnen muss. Ohne diese zusätzliche Funktion müsste man alle Zutaten immer wieder dem vorhandenen Gewicht zu addieren. Eine Küchenmaschine mit integrierter Waage, die bei verschiedenen Tests sehr gut abgeschnitten hat, ist die Krups Küchenmaschine KA950E. Dies zeigt deutlich der Testbericht.

Automatische Kabelaufwicklung der Küchenmaschine

Die automatische Kabelaufwicklung ist immer dann ein weiterer Pluspunkt, wenn man die Küchenmaschine nach getaner Arbeit im Schrank verstauen möchte. Als Alternative kann man sich auch für eine Küchenmaschine mit Kabelfach entscheiden. Das Netzkabel wird nach der Nutzung immer in diesem Kabelfach verstaut. Ob Kabelfach oder automatische Kabelaufwicklung, beides ist auch für Küchenmaschinen von Vorteil, wenn sie dauerhaft auf der Arbeitsplatte stehen. So verschwindet immer der nicht benötigte Teil des Netzkabels.

Die Bedienung

Je mehr Geschwindigkeitsstufen oder Schaltstufen die Küchenmaschine hat, umso besser lassen sich unterschiedliche Lebensmittel verarbeiten. Dies gilt gerade für empfindliche Lebensmittel wie Sahne oder Eischnee. Je nach Gerätetyp gibt es hier gravierende Unterschiede bei den Stufen. Es gibt Modelle, die haben nur zwei Stufen, während andere wiederum über zehn Schaltstufen verfügen. Weitere extra Funktionen wie ein Timer oder besondere Programme erleichtern das Arbeiten mit der Küchenmaschine.

Die Anzahl der Schaltstufen

Ob man sich für eine Küchenmaschine mit vielen Stufen entscheidet, hängt immer von den Arbeiten, die man mit dem Küchenhelfer erledigen will, ab. Möchte man nur leichten Teig anrühren, dann reicht durchaus eine Küchenmaschine mit zwei oder drei Schaltstufen, denn ein Handmixer hat in der Regel auch nicht mehr Stufen. Hat die Küchenmaschine zahlreiche Extras, einen großen Funktionsumfang und viel Zubehör, dann sollte man auch auf möglichst viele Schaltstufen achten. Nur so kann man die Geschwindigkeit an die Lebensmittel anpassen. Bei einigen Modellen lassen sich die Stufen mittels eines Drehreglers und bei anderen wiederum mit einem Schieberegler einstellen. Noch bequemer sind natürlich Modelle mit voreingestellten Programmen, die man nur durch das Drücken eines Knopfes aktivieren kann.

Besondere Funktionen der Küchenmaschine

Bei vielen Rezepten ist es wichtig, dass Eischnee nur kurz untergehoben wird. Sinnvoll für diese Tätigkeit ist eine sogenannte Unterheb-Funktion. Die Küchenmaschine stoppt automatisch nach zweieinhalb Umdrehungen die Rührschüssel. Andere Hersteller haben diese Funktion anders benannt, aber im Grunde genommen bedeutet es das Gleiche. Bei Braun Modellen wird sie Momentschaltung und bei Siemens Momentstufe genannt.Des Weiteren gibt es sehr oft eine Pulse- oder Puls-Funktion. Dies bedeutet, dass die Küchenmaschine bei gedrücktem Schalter auf Höchststufe läuft und sofort stoppt, wenn der Schalter losgelassen wird. Die Funktion ist wichtig, wenn man Lebensmittel nur kurz bearbeiten möchte. Sehr gut kann man mit der Puls-Funktion Kräuter, Mandeln oder Nüsse hacken.

Timer bei der Küchenmaschine

Der Timer an der Küchenmaschine ist sehr praktisch. So kann man die Maschine für Speisen einstellen, die länger gerührt werden müssen, wie zum Beispiel ein luftiger Biskuitteig. Während die Küchenmaschine ihre Arbeit verrichtet, kann man sich getrost anderen dingen widmen. Nach Ablauf der eingestellten Zeit ertönt meist ein akustisches Signal. Damit vergisst man Speisen in der Rührschüssel nicht, die möglichst zügig weiterverarbeitet werden müssen.Hinweis: Die Bedienelemente sollten an einer gut erreichbaren Stelle der Maschine positioniert sein. So wird die Bedienung leichter und man kann die Maschine auch schnell ausschalten.

Das Zubehör

Bei den verschiedenen Gerätetypen gibt es deutliche Unterschiede in der Grundausstattung. Bei einigen Herstellern umfasst der Lieferumfang eine breite Palette an Zubehör, während andere wiederum nur die Knethaken und den Rührbesen dazugeben. Viele Hersteller bieten den Mixaufsatz für einen Aufpreis von 30 bis 60 Euro extra an. Mit einem solchen Aufsatz kann man die Küchenmaschine praktisch erweitern. Küchenmaschinen, die man im Discounter erwirbt, bieten meist nicht die Möglichkeit zum Nachkauf von Zubehör. Sie sind zwar oft mit zahlreichem Zubehör ausgestattet, jedoch sollte man genau prüfen, ob alles, was man benötigt auch vorhanden ist. Stellt man später fest, dass ein wichtiger Aufsatz fehlt, ist es meist zu spät. Zum Zubehör der Küchenmaschine gehört in der Regel auch ein Spritzschutz sowie bei einigen Modellen ein Schwenkarm.Die Küchenmaschinen eines Markenherstellers haben zudem oft den Vorteil, dass das Zubehör auch für Nachfolgemodelle passend ist. Muss man das Grundgerät aus welchem Grund auch immer, irgendwann erneuern, dann passen die Zubehörteile in der Regel. Renommierte Hersteller bieten auch bei Reparaturen und bei Ersatzteilen oftmals einen besseren Service als ein No-Name-Produkt. Gerade die Messer für den Durchlaufschnitzler müssen nach einigen Jahren getauscht werden. Als zusätzliches Extra bieten einige Hersteller von Küchenmaschinen auch praktische Rezeptbücher mit an. So bekommt man zahlreiche Informationen zu verschiedenen Rezepten, insbesondere zu den mengen, die die Maschine problemlos verarbeiten kann. Bei den Produktberichten schnitten hier die Oskar Küchenmaschinen mit einem guten Ergebnis ab. Bestellt man sich die Kochbücher nach, dann bekommt man in der Regel auch einen Internet-Zugang, sodass man bequem nach weiteren Rezeptideen suchen kann.Tipp: Verschiedene Berichte nach einem Warentest bewerten die Kenwood Chef Titanium und die Kenwood Major als die heimlichen Testsieger unter den Küchenmaschinen. Beide Modelle sind mit einem Mixaufsatz versehen und überzeugen durch ihre hohe Belastbarkeit.

Die Reinigung und die Wartung

Meist sind bei Küchenmaschinen die Zubehörteile wie Rührbesen, Schneebesen und Knethaken und anderes spülmaschinenfest. Das Reinigen geht so schnell von der Hand. Die Aufsätze müssen meist per Hand gereinigt werden, wobei hier sehr oft eine Schnellreinigungs-Funktion hilfreich ist. Spritzer auf dem Gehäuse kann man leicht mit einem feuchten Tuch und einem milden Haushaltsreiniger entfernen.

Die verschiedenen Funktionen

Ein weiteres Kaufkriterium bei der Küchenmaschine sind die verschiedenen Funktionen des Modells. Für viele Küchenmaschinen bekommt man umfangreiches Zubehör und viele Aufsätze. Damit man hier die richtige Entscheidung treffen kann, sollte man im Vorfeld überlegen, was man alles mit der Küchenmaschine herstellen möchte.

Rührstab, Schneebesen und Knethaken

Die einfache Küchenmaschine ähnelt im Großen und Ganzen einem Handmixer. Sie hat jedoch den entscheidenden Vorteil, dass man den Rührbehälter nicht mit der Hand halten muss. Für einen Kuchen- oder Brotteig kann man die Zutaten nacheinander in die Rührschüssel geben und muss nicht jedes Mal die Maschine ausschalten und beiseite legen, wie es bei einem Handmixer der Fall ist. Küchenmaschinen haben auch einen großen Vorteil bei allen Speisen, die man lange rühren muss. Selbst die einfachsten Modelle sind mit einem Rührstab, einem Schneebesen und einem Knethaken ausgestattet. Der Rührstab eignet sich für die Zubereitung von Kuchenteig sowie für weiche Speisen wie Pudding und Rührei. Mit dem Knethaken kann man sehr gut schwere Teige wie Brotteig verarbeiten und durch den Einsatz des Schneebesens werden Speisen fluffig, was gerade bei Eischnee sehr wichtig ist.

Küchenmaschine mit einem Durchlaufschnitzler

Möchte man Gemüse in Scheiben, Würfel, Stifte oder dünne Streifen schneiden, raspeln oder reiben, dann sollte die Küchenmaschine über einen Durchlaufschnitzler oder ein elektrisches Schnitzelwerk verfügen, das man mit entsprechendem Zubehör, wie zum Beispiel eine Reibescheibe, erweitern kann. Meist wird der Durchlaufschnitzler mit verschiedenen Scheiben und Aufsätzen geliefert. So kann man das Gemüse in die gewünschte Größe schneiden und aus rohen Kartoffeln auch selbst Pommes frites herstellen. Der Aufsatz hat einen Deckel mit einem Einfüllstutzen, durch den man das Obst oder Gemüse in die Maschine gibt. Mit einem Stopfer kann man die Lebensmittel auf die Scheiben drücken, ohne sich zu verletzen. Im Übrigen sollte man darauf achten, dass es einen Messerschutz gibt, der dafür sorgt, dass man sich an den Messer nicht verletzten kann, wenn diese verstaut werden.

Küchenmaschine mit Mixer

Wenn man gerne Shakes oder andere Getränke mixen möchte, dann lohnt die Anschaffung einer Küchenmaschine mit Mixaufsatz. Der Mixaufsatz kann auch als Zerkleinerer für weiche Früchte oder zum Pürieren von Suppen mit festen Bestandteilen oder von Babynahrung.

Küchenmaschine mit Emulgierscheibe

Gerade wenn man Sahne schlagen oder Eischnee und Mayonnaise herstellen möchte, lohnt sich die Anschaffung einer Küchenmaschine mit Emulgierscheibe. Diese Scheibe besteht aus Kunststoff und verwirbelt die Zutaten. Sie werden nicht verrührt. Sollte die Küchenmaschine nicht über eine Emulgierscheibe verfügen, dann kann man ersatzweise auch den Schneebesen verwenden.

Küchenmaschine mit Fleischwolf

Fleisch oder Spinat lassen sich sehr gut mit einer Küchenmaschine mit Fleischwolf zerkleinern. Unter anderem kann man bei Kenwood Küchenmaschinen den Fleischwolf auch zum Plätzchen backen verwenden. Dank eines speziellen Spritzgebäckvorsatzes für den Fleischwolf wird der Teig in eine bestimmte Form gepresst und die fertigen Kekse können direkt auf das Backblech gelegt werden. Des Weiteren kann den Fleischwolf auch als Wurstfüller verwenden. Insbesondere bei der Kenwood Küchenmaschine lässt sich der Fleischwolf durch eine Trommelraffel erweitern. Mit diesem Zusatz kann man Nüsse, Schokolade, Käse sowie Obst und Gemüse schneiden, reiben und raspeln.

Küchenmaschine mit Nudelvorsatz

Mit einem Nudelvorsatz für die Küchenmaschine kann man seine eigene Pasta herstellen. Der Nudelvorsatz wird je nach Gerätetyp mit dem Fleischwolf kombiniert oder besteht aus einem speziellen Aufsatz. Des Weiteren muss man unterscheiden, dass es Aufsätze gibt, mit denen man aus dem hergestellten Teig direkt Nudeln herstellen kann oder Aufsätze, die den Teig zunächst dünn auswalzen, wie für Lasagne Platten.

Küchenmaschine mit Zitruspresse

Wenn man gerne frisch gepressten Orangensaft und dergleichen trinkt, dann sollte man über den Kauf einer Küchenmaschine mit Zitruspresse nachdenken. Den Aufsatz der Zitruspresse kann man natürlich auch für das Auspressen von Zitronen, Limetten oder Grapefruit verwenden. Philips bietet hier die Jamie Oliver Küchenmaschine mit Zitruspresse an.

Küchenmaschine mit Entsafter

Der Entsafter presst nahezu jede Fruchtsorte aus. Meist muss das Obst nur gewaschen und in Stücke geschnitten werden. Im Sieb werden Schalen und Kerne zurückgehalten. Es ist ratsam, die harten Schalen von Ananas oder die großen Kerne von Pfirsichen oder Aprikosen im Vorfeld zu entfernen. Der Anteil des gepressten Saftes entspricht immer der Reife der Früchte.

Küchenmaschine mit Getreidemühle

Mit einem speziellen Aufsatz kann man Getreide selbst mahlen und so sein eigenes Mehl herstellen. Dieses Mehl kann später direkt weiterverarbeitet werden. Mit den Getreidemühlen kann man auch Hülsenfrüchte, Mais oder Buchweizen mahlen, da sich der Mahlgrad in verschiedenen Stufen einstellen lässt.

Küchenmaschine mit Eismaschine

In einer Küchenmaschine kann man auch Speiseeis zu Hause selbst herstellen. Dazu benötigt man in der Regel eine spezielle Schüssel, die man gegen die Rührschüssel austauscht sowie ein spezielles Rührelement. All dies gibt es meist als Zubehör für den Küchenhelfer. Bekannt für Küchenmaschine mit Eismaschine ist der Hersteller KitchenAid.

Multifunktionsküchenmaschine

Es gibt auch Küchenmaschinen, die mit einem Induktionsfeld oder einer speziellen Kochfunktion ausgestattet sind. In solch einem Modell werden die Zutaten nicht nur zerkleinert, sondern auch gekocht. Sehr bekannt ist hier das Modell Thermomix vom Hersteller Vorwerk.

Küchenmaschinen mit einem Foodprozessor

Bei der Küchenmaschine mit einem Foodprozessor erfolgt der Antrieb in der Regel von unten. Zu den bekanntesten Herstellern zählen hier Kenwood, Bosch und KitchenAid. In erster Linie eignen sich Küchenmaschinen mit einem Foodprozessor zum Schneiden, Raspeln und Reiben. Modelle mit einem Foodprozessor haben meist kleinere Rührschüsseln und eigenen sich daher gut für Singles oder kleinere Haushalte.

Die Sicherheit der Küchenmaschine

Bei der Sicherheit der Küchenmaschine steht nicht nur der Nutzer im Vordergrund, sondern auch die technischen Gegebenheiten, damit es nicht zu Schäden am Gerät kommt.

Die Abschaltautomatik

Gute Küchenmaschinen sind mit einem Überlastungsschutz ausgestattet. Dieser sorgt dafür, dass sich die Maschine automatisch ausschaltet, wenn der Motor überlastet wird und dabei heiß läuft. Auf diese Weise kann der Totalschaden am Motor verhindert werden. Der Überlastungsschutz bei der Küchenmaschine schützt den Motor ebenfalls beim Start, da viele Modelle mit einem Sanftanlauf ausgestattet sind. Dabei wird die Geschwindigkeit langsam gesteigert, bis die gewünschte bzw. eingestellte Geschwindigkeit erreicht ist. Das schont auf der einen Seite den Motor und auf der anderen Seite verhindert es das Spritzen der Lebensmittel.

Die Stopp-Funktion

Die Stopp-Funktion ist eine Sicherheitseinrichtung, die dafür sorgt, dass der Rührbesen in der Rührschüssel sich erst zu drehen beginnt, wenn der Deckel der Schüssel richtig eingerastet ist. Einige Maschinen stoppen auch sofort, wenn der Deckel während der Nutzung geöffnet wird. Dies ist gerade bei Flüssigkeiten ein großer Vorteil, denn durch die Zentrifugalkraft spritzt der Inhalt aus der Schüssel. Modelle, die mit einem hochklappbaren Rührelement versehen sind, stoppen ebenfalls automatisch, wenn der Rührbesen angehoben wird. So kann es nicht zu Verletzungen kommen und die Küche bleibt sauber.

Saugnäpfe

Leichte Küchenmaschinen aus Kunststoff wandern gerade bei schweren Arbeiten oftmals über die Arbeitsplatte. Mit Saugnäpfen oder Gummifüßen an der Maschine kann dies verhindert werden.

Messerschutz

Im Grunde genommen hat der Messerschutz zwei Funktionen. Auf der einen Seite verhindert er Verletzungen und auf der anderen Seite schützt er die Messer vor Beschädigungen beim Aufbewahren. Die Messer bleiben so deutlich schärfer.

Bekannte Hersteller von Küchenmaschinen

Die Bandbreite der Hersteller von Küchenmaschinen ist riesig. Zu den bekanntesten zählen sicherlich Kenwood, KitchenAid, Moulinex, Siemens, Klarstein, Clatronic, Bosch mit ihrem Modell Styline und viele andere.
[Gesamt:20    Durchschnitt: 4.9/5]
Right Menu Icon