Mini-Lautsprecher im Vergleich

Mini-Lautsprecher Test 2020: Die besten Mini-Lautsprecher im Vergleich

Die kleinen, aber dennoch leistungsstarken, Mini-Lautsprecher oder Bluetooth-Lautsprecher gewinnen immer mehr an Popularität. Durch ihre kompakte Größe und Bauweise eignen sie sich vor allem für den mobilen Einsatz und finden in jeder Tasche Platz. Freizeit, Alltag oder Urlaub, die praktischen kleinen Boxen lassen sich überall mit hin nehmen. Sie lassen sich mit verschiedenen Geräten verbinden, beispielsweise dem Smartphone, dem Tablet oder dem Computer. Angeschlossen werden die Mini-Lautsprecher in der Regel über Bluetooth oder aber über Kabel. Viele der kleinen Boxen verfügen über einen integrierten Akku, wodurch sich die Mini-Lautsprecher auch hervorragend für den Musikgenuss unterwegs eignen. Ob zuhause, im Garten, bei Ausflügen oder beim Sport – die kleinen Boxen überzeugen trotz ihrer geringen Maße mit überraschend gutem Sound. Teilweise sind die kleinen Mini-Lautsprecher dennoch als „Brüllwürfel“ verschrien, die hauptsächlich Lärm machen und sonst nichts. Das lässt sich aber so pauschal überhaupt nicht sagen, die Mini-Lautsprecher sind durchaus für eine positive Überraschung gut. Die Auswahl der Modelle ist groß, Mini-Lautsprecher gibt es in zahlreichen Designs und mit vielen Funktionen. Welche das sind, wofür sie benötigt werden und worauf Sie beim Kauf einer Soundbox achten sollten, erklären wir Ihnen in unserer Kaufberatung.
12345
ENACFIRE SoundBar Mini Bluetooth Lautsprecher MusicMan mini Wireless Soundstation BT-X2 Lautsprechersystem Anker SoundCore mini Bluetooth Lautsprecher Bluetooth Lautsprecher 5.0, Tronsmart T6 Mini 15W Tragbarer Lautsprecher Tronsmart Mini Bluetooth Lautsprecher 5.0
ModellENACFIRE SoundBar Mini Bluetooth LautsprecherMusicMan mini Wireless Soundstation BT-X2 LautsprechersystemAnker SoundCore mini Bluetooth LautsprecherBluetooth Lautsprecher 5.0, Tronsmart T6 Mini 15W Tragbarer LautsprecherTronsmart Mini Bluetooth Lautsprecher 5.0
Preis

35,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

19,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

21,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

23,19 € 28,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

21,59 € 25,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansehen Ansehen Ansehen Ansehen Ansehen
Die kleinen Mini-Lautsprecher werden heutzutage hauptsächlich ganz unkompliziert per Bluetooth mit dem entsprechenden Ausgabegerät verbunden. Verbunden werden können sie mit allen Geräten, die ebenfalls mit Bluetooth ausgestattet sind. Bei der erstmaligen Verbindung der beiden Geräte erfolgt eine sogenannte Koppelung. In der Regel wird hier bei beiden Geräten die sogenannte Pairing-Taste gedrückt, wodurch ein Signal ausgesendet wird. Dieses Signal wird vom anderen Gerät empfangen und die beiden Geräte verbinden sich ganz automatisch. Im Normalfall muss diese Koppelung nur bei der erstmaligen Verwendung erfolgen, beim nächsten Einschalten verbinden sich die Geräte automatisch. Viele Mini-Lautsprecher mit Bluetooth-Funktion verfügen auch über einen AUX-Eingang, sodass auch eine Verbindung über Kabel möglich ist. Verbindungen über Miniklinkenkabel sind eher seltener der Fall, diese werden dann einfach per Kabel an das gewünschte Ausgabegerät angeschlossen. Ein USB-Anschluss dient in der Regel eher zur Stromversorgung. Praktischerweise können solche Lautsprecherboxen beispielsweise auch als Powerbank zur Aufladung des Smartphones verwendet werden, als Radioempfänger für UKW-Radio oder DAB+-Radio oder auch als Freisprecheinrichtung beim Telefonieren unterwegs oder im Auto.

Tipp: Verfügt ein PC oder ein Laptop nicht über eine Bluetooth-Funktion, lässt sich diese ganz einfach nachrüsten mit Hilfe eines Bluetooth-Adapters. Ein Bluetooth-Adapter ist ab ca. 10 Euro erhältlich.

Die Vor- und Nachteile von Mini-Lautsprechern

Wie bei jedem Gerät, haben auch Mini-Lautsprecher alle ihre Vor- und Nachteile. Diese unterscheiden sich jedoch auch nach Modell und Hersteller sowie dem persönlichen Geschmack. Während der eine Nutzer die Klangqualität der kleinen Soundboxen hervorragend findet, ist der andere Nutzer möglicherweise von einem geringen Bass enttäuscht. Jeder Mensch hat sein eigenes persönliches Klangempfinden und jedes Gehör nimmt Töne unterschiedlich wahr. Nachfolgend finden Sie die häufigsten Vor- und Nachteile der Mini-Lautsprecher:

Vorteile

Nachteile

Verschiedene Arten von Mini-Lautsprechern

Die verschiedenen Mini-Lautsprecher unterscheiden sich in erster Linie zunächst einmal durch die Art und Weise, wie sie sich an das Ausgabegerät anschließen lassen. Die am meisten verwendeten Anschlüsse sind:
Am häufigsten erfolgt die Verbindung über Bluetooth, da der Großteil der Mini-Lautsprecher über eine Bluetooth-Funktion verfügt. Seltener wird für die Verbindung ein Miniklinkenkabel verwendet.

Akku oder Netzbetrieb?

Mini-Lautsprecher gibt es wahlweise mit Netzbetrieb (kabelgebunden) oder mit Akkubetrieb (kabellos). Für welche Art man sich entscheidet, hängt von den jeweiligen Bedürfnissen des Nutzers zusammen. Nachfolgend erläutern wir die die Vor- und Nachteile von Netzbetrieb als auch vom Akkubetrieb.

Mini-Lautsprecher mit Akku

Ein Mini-Lautsprecher mit Akku eignet sich ideal für die mobile Verwendung. Hierdurch ist man nicht an Kabel gebunden, sondern kann die kleine Box flexibel verwenden.

Vorteile

Nachteile

Mini-Lautsprecher mit Netzbetrieb

Mini-Lautsprecher mit Netzbetrieb werden in der Regel am Stromnetz angeschlossen. Wenn die Box beispielsweise an einem Computer angeschlossen wird und dort dauerhaft steht, ist ein kabelgebundener Lautsprecher eine gute Wahl.

Vorteile

Nachteile

Die Kaufkriterien

Anhand der unten aufgeführten Kriterien lassen sich die Mini-Lautsprecher miteinander vergleichen. Je nach den eigenen Bedürfnissen und Wünschen lassen sich hierdurch die Hauptkriterien festlegen und somit ist es einfacher, eine Wahl zu treffen bei der Vielzahl an unterschiedlichen Boxen auf dem Markt. Wir schauen uns nun wichtige Kriterien etwas genauer an und erläutern die Punkte nachfolgend.
Mit der Bluetooth-Funktion wird eine unkomplizierte und kabellose Verbindung zwischen zwei Geräten via Funktechnologie ermöglicht. Durchschnittlich beträgt die Reichweite von Bluetooth ca. 10 Meter. Sind die beiden Geräte zu weit voneinander entfernt, kann es zu unschönen Aussetzern kommen und die Musik stockt oder bricht sogar ganz ab.
Grundsätzlich sollten Mini-Lautsprecher nicht allzu viel Gewicht haben. Gerade durch ihre kleine kompakte Bauweise eignen sich die kleinen Boxen hervorragend für den mobilen Einsatz. Das Gewicht beträgt beim Großteil der Mini-Lautsprecher durchschnittlich meist zwischen 100 und 500 Gramm, natürlich gibt es auch größere und schwerere Modelle. Die Mini-Lautsprecher haben meistens eine Würfel-, Rechteck- oder Rollenform und sind in allen möglichen Farben und Designs erhältlich.
Im Idealfall verfügt der Mini-Lautsprecher über einen eingebauten Akku, was gerade bei der mobilen Verwendung definitiv von Vorteil ist. Die meisten Boxen haben eine durchschnittliche Akkuleistung von +/- 10 Stunden, hochwertige Geräte können auch bis zu 20 Stunden verwendet werden. Bei hochwertigeren Geräten lässt sich teilweise auch ein Zweit-Akku bzw. Ersatz-Akku verwenden. Geladen wird ein Mini-Lautsprecher in den meisten Fällen über ein Micro-USB-Kabel.

Tipp: Ein austauschbarer Akku ist ein wichtiger Pluspunkt, der für einen Kauf spricht. Ein fest verbauter Akku hat eine beschränkte Lebensdauer, was bedeutet, wenn der Akku defekt ist, lässt sich der Mini-Lautsprecher meist auch nicht mehr verwenden.
In der Regel sind die meisten Mini-Lautsprecher mit einem Miniklinken-Eingang ausgestattet, welcher zur Verbindung aller tragbaren Abspielgeräte mit entsprechendem Ausgang (Klinke) dient, z.B. Smartphone, Tablet, Notebook oder MP3-Player. Hilfreich ist beispielsweise auch ein AUX-Anschluss für Audiokabel, wodurch sich Sender und Empfänger direkt über Kabel verbinden lassen. Einige Modelle sind mit einem Micro-SD-Kartenslot ausgestattet, über welchen sich gespeicherte Inhalte ganz einfach abspielen lassen. Weiterhin gibt es noch Mini-Lautsprecher, die mit WLAN oder USB ausgestattet sind.
Selbstverständlich kann die Klangqualität bzw. das Klangbild von Mini-Lautsprechern nicht mit großen Lautsprechern oder einem Sound-System mithalten, dennoch sind sie eine äußerst sinnvolle Alternative zu Smartphone-Lautsprechern o. ä. Für die Intensität des Basses und das Volumen spielt die Größe der Boxen eine entscheidende Rolle. Das bedeutet, dass umso kleiner die Lautsprecher sind, umso niedriger ist aller Wahrscheinlichkeit die Lautstärke. Weiterhin spielt der eigene subjektive Eindruck und der persönliche Geschmack eine große Rolle.

Hinweis: Mini-Lautsprecher bieten immer einen weitaus besser Klang und eine höhere Lautstärke als die in Smartphones, Computern oder Tablets integrierten Lautsprecher.
Gerade weil Mini-Lautsprecher gerne für unterwegs verwendet werden, ist ein Spritzwasserschutz und eine gewisse Stoßfestigkeit ideal. Für Outdoor-Aktivitäten sollte die Box mindestens mit IPX4 ausgestattet sein, dem Schutz gegen allseitiges Spritzwasser. Je höher die IPX-Schutzklasse, umso wasserdichter ist das Gerät. Wichtig für den mobilen Einsatz ist auch eine stoßresistente Bauweise. Speziell für sportliche Aktivitäten gibt es Modelle, die besonders robust gestaltet sind oder teilweise sogar mit einer Oberfläche aus Gummi ausgestattet sind, welche auch härtere Stöße abfedern und Sturzschäden vermeiden. Die Bedeutung der IPX-Schutzklassen:

  • IPX0 kein Schutz
  • IPX1 Schutz gegen Tropfwasser
  • IPX2 Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
  • IPX3 Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
  • IPX4 Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
  • IPX5 Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel
  • IPX6 Schutz gegen starkes Strahlwasser
  • IPX7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
  • IPX8 Schutz gegen dauerndes Untertauchen
  • IPX9 Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung
Im Lieferumfang für die Mini-Lautsprecher sind in der Regel Anschlusskabel für die Boxen enthalten. Weiteres Zubehör sind zum Beispiel: Schutzhülle, Dockingstation, Befestigungsmöglichkeit, AUX-Kabel, USB-Kabel, etc.

Weitere Ausstattungen und Funktionen

Einige Mini-Lautsprecher verfügen nicht nur über die Standard-Ausstattung, sondern bieten noch weitere praktische Funktionen.
Vorteile eines Mini Lautsprechers
Die Multiroom-Funktion ist dafür da, die Musik in mehreren Räumen gleichzeitig abzuspielen. Mit Hilfe dieser Funktion lassen sich mehrere Bluetooth-Lautsprecher kombiniert ansteuern bzw. mehrere Lautsprecher im eigenen Heimnetzwerk vernetzen. Die Steuerung erfolgt meist vom Smartphone.

Info: Multiroom-Systeme sind zurzeit eine der angesagtesten und beliebtesten Produkte auf dem HiFi-Markt. Auch Stereoanlagen oder Plattenspieler etc. lassen sich in ein Multiroom-System einbinden.
Viele Mini-Lautsprecher können als sogenannte Powerbank für das Smartphone dienen. Hierfür wird das Handy einfach per USB-Kabel an die Box angeschlossen und kann hierdurch Strom aufladen. Die Box dient also quasi als eine Art Ladestation, was gerade unterwegs des Öfteren sehr praktisch sein kann.
Der Audio-Codec aptX sorgt für eine bessere Klangqualität bei drahtlos übertragener Musik. Hierzu müssen jedoch Sender und Empfänger den Audio-Codec unterstützen. Mit Hilfe des Audio-Codecs aptX wird ein effizientes Verfahren zur Komprimierung von Audiodaten eingesetzt und die zur Verfügung stehende Bandbreite besser ausgenutzt. Unterstützt werden gängige Audioformate wie zum Beispiel MP3 oder auch FLAC.
Einige Mini-Lautsprecher sind mit einer praktischen WLAN-Funktion ausgestattet und lassen sich somit auch ganz einfach im Heimnetzwerk anbinden.
Fast alle Mini-Lautsprecher verfügen über die Freisprechfunktion zum Telefonieren. Durch eine zusätzliche Geräusch- und Echo-Unterdrückung wird die Stimmwiedergabe beim Telefonieren weiter optimiert.
NFC steht für Near Field Communication und ist ein internationaler Übertragungsstandard zum drahtlosen Austausch von Daten. Die maximale Distanz zur Übertragung darf hier höchstens 10 – 20 cm betragen. Hierfür wird beispielsweise NFC aktiviert, das Smartphone einfach an den Mini-Lautsprecher gehalten und schon sind die Geräte verbunden. Selbstverständlich müssen hier immer beide Geräte NFC-kompatibel sein.
Die Mini-Lautsprecher sind mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet. Hier leuchtet dann beispielsweise das Display oder verschiedene Farben leuchten während der Musikwiedergabe.
Einige wenige Modelle von Bluetooth-Lautsprechern unterstützen auch die Sprachsteuerung. Für die Sprachsteuerung muss jedoch immer ein Handy an die Box gekoppelt werden, ohne dieses funktioniert es nicht. Unterstützt werden z.B. Siri oder Google Home usw.
Beim Stereo-Pairing werden zwei identische Bluetooth-Lautsprecher gekoppelt, sodass jeweils aus einem der beiden der linke oder der rechte Stereokanal ausgeben wird. Hierdurch wird eine Stereofonie erreicht wie beispielsweise bei einer Stereoanlage.
Die Social Mode-Funktion ist ähnlich wie die Multipairing-Funktion: Sie ermöglicht die Verbindung mehrerer Bluetooth-Geräte gleichzeitig.

Die Arten und die Reichweite von Bluetooth

Bluetooth ist eine Funktechnik, welche zur kabellosen Übertragen von Daten dient. Die Übertragungsgeschwindigkeit beträgt jedoch nur einen Bruchteil davon, was beispielsweise eine WLAN-Verbindung schafft. Die Geschwindigkeit ist abhängig von der Bluetooth-Version:

VersionSpezifikation
Bluetooth 1.0 / 1.1 / 1.2 (1999 – 2003)maximal 732 Kbit/s; reicht für eine Übertragung von wenigen Daten
Bluetooth 2.0 / 2.1 (2004 – 2007)maximal 2,1 Mbit/s; Secure Simple Pairing
Bluetooth 3.0 (2009)Unterstützung eines zusätzlichen Highspeed-Kanals auf Basis von WLAN und UWB verfügbar; Arbeiten an dieser Version wurden eingestellt
Bluetooth 4.0 / 4.1 / 4.2 (2009 – 2014)maximal 1 Mbit/s; stromsparend; z.B. Samsung Galaxy S4, Apple iPhone 4 oder Sony Xperia Z2
Bluetooth 5.0 (ab 2016)maximal 3 Mbit/s; 256 Bytes Beacons; verbesserte Reichweite und Geschwindigkeit; weniger Stromverbrauch; z.B. Samsung Galaxy S8 oder Apple iPhone 8

Die Reichweite von Bluetooth ist in drei unterschiedliche Geräteklassen aufgeteilt. Eine tatsächlich erzielbare Reichweite hängt jedoch außer von der Sendeleistung auch noch von anderen Faktoren ab. Empfindlichkeit des Empfängers, Bauform der Sende- und Empfangsantennen, Umgebungseigenschaften, Hindernisse wie z.B. Bauern oder unterschiedliche Arten der Datenpakete können Einfluss auf die Reichweite haben. Die verschiedenen Geräteklassen:

Klasse
max. Leistung
Reichweite
Die Verbindung von Bluetooth kann, wie jede Funkverbindung, durch verschiedene Faktoren gestört oder unterbrochen werden. Hierzu zählen Mauern, Betonwände, Metallgegenstände (z.B. Mikrowelle, Spülmaschine, Kühlschrank), Glas, Wasser oder Marmor. Wenn sich solche Störquellen zwischen Sender und Empfänger befinden, ist es durchaus möglich, dass die Bluetooth-Verbindung immer wieder unterbrochen wird.

Möglichkeiten zur Erhöhung der Reichweite

Die Reichweite der Bluetooth-Verbindung kann mit Hilfe eines Bluetooth-Repeaters erhöht bzw. stabilisiert werden. Ein Bluetooth-Repeater ist ein Signalverstärker und kostet in etwa ab 40 Euro aufwärts. Manche Repeater kosten sogar bis zu 200 Euro. Ein Repeater macht allerdings nur Sinn, wenn das eigene Gerät mindestens Klasse 2 oder Klasse 3 hat. Bei einem Gerät mit der Klasse 3 kann ein Repeater die Reichweite nicht wirklich verbessern. Weitere Möglichkeiten zur Erhöhung der Bluetooth-Reichweite:

In welchen Bereichen wird Bluetooth noch verwendet?

Bluetooth wird mittlerweile in vielen Einsatzbereichen verwendet, dies sind z.B.:

Bluetooth-Lautsprecher mit integriertem Radio

Viele Mini-Lautsprecher bzw. Bluetooth-Lautsprecher sind mit einem integrierten Radio ausgestattet. Einige bieten UKW-Radio, mit anderen Modellen (Digitalradios) lässt sich auch DAB+-Radio hören. DAB+ bietet eine enorm große Sendervielfalt und punktet mit einem rauschfreien Radioempfang. Weiterhin gibt es auch Geräte mit Display, die dann sogar den Namen des Senders anzeigen.

Info: Beim DAB+-Empfang wird das Radiosignal über Antenne digital-terrestrisch empfangen, es wird weder keine Internetverbindung hierfür benötigt. Mit dem bundesweiten Sendernetz lassen sich mehr als 130 verschiedene Sender empfangen.

Die Verwendung eines SD-Karten-Slots

Einige Soundboxen bzw. Mini-Lautsprecher verfügen über einen Kartenslot für SD-Karten oder auch Micro-SD-Karten. Dadurch können beispielsweise Musikinhalte auf der Karte abgespeichert und dann über den Kartenslot am Mini-Lautsprecher abgespielt werden. Die SD-Karten gibt es in unterschiedlichen Größen und Speicherkapazitäten. Aktuell gibt es drei Arten von SD-Karten:

Art der Speicherkarte
Die Kapazitäten der SD-Karten:
Größe der Speicherkarte
Mini Lautsprecher für Zuhause

Mini-Lautsprecher und Sport

Für die sportlichen Musikhörer eignen sich die Mini-Lautsprecher hervorragend. Dank ihrer kleinen und kompakten Bauweise lassen sich die Soundboxen ganz unkompliziert auch zum Sport mitnehmen. Es gibt Modelle, die besonders robust gebaut sind und über eine gewisse Stoßfestigkeit verfügen, sodass sie auch mal einen Sturz ohne Schaden überleben. Dann gibt es die wasserdichten Modelle, die man durchaus auch zum Baden mitnehmen kann. Speziell für den Radsport gibt es beispielsweise auch Halterungen, mit denen die Mini-Lautsprecher am Fahrradlenker befestigt werden können. Diese Halterungen können sogar auch am Heimtrainer zuhause verwendet werden.

Die Kosten von Mini-Lautsprechern

Die Mini-Lautsprecher sind je nach Ausstattung und Funktionen in unterschiedlichen Preisklassen erhältlich. Auch von der Qualität der Lautsprecher wird der Preis deutlich beeinflusst. Die kleinen Boxen sind außerdem in verschiedenen Größen, Farben und Modellen erhältlich. Die günstigsten Mini-Lautsprecher sind bereits ab ca. 5 Euro erhältlich. Diese Lautsprecher werden in der Regel über einen USB-Anschluss mit Strom versorgt und können meist nur über ein Klinkenkabel angeschlossen werden. Hier sind nur wenige Funktionen vorhanden, auch die Qualität des Lautsprechers ist meist nicht besonders gut.  Mini-Lautsprecher mit Bluetooth-Funktion und integriertem Akku sind ab etwa 15 Euro erhältlich. Hier ist die Qualität schon deutlich besser als bei den Produkten im untersten Preissegment, jedoch sollte man dennoch keine sehr hohen Anforderungen an die Boxen stellen. Hochwertige Mini-Lautsprecher sind durchschnittlich ab einem Preis von ca. 30 Euro erhältlich. Je nach Ausstattung, Qualität, Marke und Funktionen gehen die Preise auch bis deutlich über 100 Euro hinaus. Wie bei fast allen Produkten gibt es nach oben hin keine Grenzen. Hier kann man dann allerdings auch mit einer guten Soundqualität, Lautstärke und intensiveren Bässen rechnen. Ein exzellenter Klang kostet eben auch dementsprechend.

Hersteller von Mini-Lautsprecher

Es gibt zahlreiche Hersteller von Mini-Lautsprechern, die sich mit ihren kleinen Musikboxen einen Namen gemacht haben. Aktuell dominieren jedoch hauptsächlich Bose, JBL und Anker auf dem Markt für Lautsprecher. Im Folgenden zählen wir einige der beliebtesten Hersteller auf.

Teufel

Die Firma Teufel ist ein deutsches Unternehmen und wurde 1979 in Berlin gegründet. Das Produktsortiment von Teufel umfasst Lautsprecher, Hi-Fi und Heimkinosysteme. Die Produkte des Herstellers sind ausschließlich im Direktvertrieb erhältlich. Raumfeld ist eine Schwesternmarke von Teufel, welche Streaming- und Multiroom-Lautsprecher vertreibt. Beliebte Modelle von Teufel sind beispielsweise Rockster oder Bamster.

Bose

Bose ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das 1964 gegründet wurde. Der Hauptsitz befindet sich in Massachusetts, USA, weltweit beschäftigt das Unternehmen knapp 12.000 Mitarbeiter. Das Produktsortiment von Bose umfasst Hi-Fi- und Heimkino-Komplettsysteme, Fahrzeugakustik, Kopfhörer und Headsets, Beschallungsanlagen, Fahrzeugtechnik, Hörgeräte sowie Raumfahrt und Militär. Unter anderem beliefert Bose auch die US-Raumfahrtbehörde NASA. Bekannte Bluetooth-Boxen von Bose sind beispielsweise die Modelle Soundlink.


Dockin

Dockin ist eine Marke des deutschen Unternehmens Ströer Products, welches seinen Hauptsitz in Berlin hat. Das Unternehmen vertreibt unterschiedliche Modelle von Bluetooth-Lautsprechern für Indoor sowie Outdoor. Bekannte Modelle von Dockin sind u.a. D Solid oder D Fine.


Anker Innovations

Die Firma Anker Innovations ist ein chinesisches Unternehmen mit Sitz in Shenzen und wurde im Jahr 2011 gegründet. Das Unternehmen wird von 5 Schlüsselmarken angeführt: Anker, Soundcore, eufy, NEBULA und ROAV. Unter dem Namen Soundcore vertreibt die Firma Kopfhörer und Bluetooth-Lautsprecher. Anker Innovations bezeichnen sich als Experten für Ladetechnologie und Innovatoren schlauer Geräte für Unterhaltung, Reisen und Smart Home.

Bang & Olufsen

Der dänische Elektrogeräte-Hersteller Bang & Olufsen wurde 1925 gegründet und vertreibt Produkte für Unterhaltungselektronik im Hochpreis-Segment. 2012 wurde die Schwesterfirma Beoplay gegründet, die vor allem Kopfhörer und Lautsprecher verkauft und eher ein jüngeres Publikum anspricht. Bang & Olufsen ist bekannt für seine außergewöhnlichen Designs.


JBL

Das Unternehmen JBL wurde 1946 in Los Angeles gegründet. Die Firma produziert Audiosysteme, Audiozubehör sowie professionelle Ausstattung für Kinos, Konzerthallen und Stadien. JBL gehört außerdem zum US-Konzern Harman, welcher seit 2017 zu Samsung gehört. JBL gehört mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Modellen zu einer der beliebtesten Marken im Mini-Lautsprecher-Bereich. Beliebte Modelle von JBL sind beispielsweise Xtreme, Go, Clip oder Control.

Marshall

Marshall Amplification plc ist ein Unternehmen, das in England ansässig ist. Gegründet wurde die Firma 1962 in London, der Hauptsitz befindet sich in Bletchley. Marshall ist der weltweit führende Hersteller von Gitarrenverstärkern. Der Name Marshall ist mit der Rock-Szene und einer Reihe von legendären Musikern verbunden. Das Unternehmen vertreibt hauptsächlich Musikverstärker, Lautsprecher und Kopfhörer. Bekannte Lautsprecher von Marshall sind z.B. Stanmore, Acton oder Kilburn.


Sony

Die Firma Sony ist der drittgrößte japanische Elektrokonzern nach Hitachi und Panasonic und gehört zu einer der größten Elektrokonzerne weltweit. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1947. Sony vertreibt hauptsächlich Unterhaltungselektronik, wie zum Beispiel Fernseher, Audiogeräte, PlayStation, Mobiltelefone, Digitalkameras, Lautsprecher, u.v.m. Auch im Film- und Musikgeschäft hat sich die Firma Sony einen Namen gemacht.

Libratone

Libratone ist ein relativ junger dänischer Hersteller, die Firma wurde im Jahr 2009 gegründet. Der Hersteller überzeugt vor allem mit farbenfrohen Designs mit praktischen Outdoor-Funktionalitäten. Libratone wirbt mit einem 360°-Klangerlebnis, einer langen Akkulaufzeit und Wasserschutz. Bekannte Geräte sind hier z.B. die Modelle Too, One Style oder One Klick.


Ultimate Ears

Die Firma Ultimate Ears ist ein US-amerikanischer Hersteller, der im Jahr 1995 gegründet wurde. Der Hauptsitz der Firma befindet sich in Kalifornien. Ursprünglich stellte das Unternehmen nur In-Ear-Monitoring-Systeme her, nach der Übernahme durch den US-Konzern Logitech wurde das Sortiment um Bluetooth-Lautsprecher erweitert. Bekannte Geräte von Ultimate Ears sind beispielsweise Wonderboom oder Boom.

Online kaufen oder vor Ort?

Mini-Lautsprecher können sowohl online als auch vor Ort erworben werden. Vor Ort bieten beispielsweise Elektromärkte diese Produkte an oder teilweise auch Discounter und Supermärkte. Online können Mini-Lautsprecher ebenfalls vom Fachhändler, Elektromärkten oder verschiedenen Versandhändlern gekauft werden. Beliebte Onlineshops sind z.B.:

Moderner Mini Lautsprecher

Der beste Aufstellort

Wird der Mini-Lautsprecher hauptsächlich zuhause in den eigenen vier Wänden verwendet, empfiehlt es sich, einen geeigneten Aufstellort zu suchen. Hier gibt es einige Tipps, welche die Klangqualität verändern können:

Haben die Lautsprecher einen festen Platz, macht es auch Sinn, diese über ein Klinkenkabel an das gewünschte Gerät anzuschließen. Eine Verbindung über Kabel sorgt immer für eine etwas bessere Klangqualität. Outdoor können die kleinen Mini-Lautsprecher natürlich auch verwendet werden. Hier gibt es beispielsweise eine Halterung für das Fahrrad, damit der Lautsprecher ganz einfach am Lenker befestigt werden kann.

Überlegungen vor dem Kauf

Hilfreich sind beispielsweise auch Testberichte von unabhängigen Testern, welche solche Geräte genau unter die Lupe nehmen und anschließend Testsieger bzw. Testergebnisse veröffentlichen. Bei solchen Tests werden die Geräte beispielsweise drinnen und draußen getestet, alle Funktionen ausprobiert und ausgiebig beschrieben sowie die Klangqualität beurteilt. Dennoch unterscheiden sich die Vorlieben und Wünsche der Nutzer deutlich. Überlegen Sie genau, wofür Sie den Mini-Lautsprecher verwenden möchten: Soll er einen festen Platz bekommen oder möchten Sie den Lautsprecher auch unterwegs verwenden? Wenn Sie die Box hauptsächlich zuhause an einem festen Platz nutzen möchten, dann greifen Sie ruhig zu einer etwas größeren Version. Bedenken Sie hierbei, dass umso größer der Lautsprecher, umso besser ist aller Wahrscheinlichkeit nach der Klang und der Bass. Wenn Sie einer Sportart nachgehen und die Lautsprecherbox hierbei ein stetiger Begleiter werden soll, dann ist es empfehlenswert, dass Sie sich für einen wasserdichten Mini-Lautsprecher mit einer entsprechenden Stoßfestigkeit entscheiden. Überlegen Sie sich auch genau, welche Funktionen und welche Zusatzausstattungen Sie benötigen. Das gleiche gilt auch für die Anschlüsse an der Box. Treffen Sie eine gute Wahl – ein Lautsprecher nach Ihrem Geschmack entscheidet darüber, ob Sie Ihre Lieblingsmusik genießen können oder ob Sie sich nur über die schlechte Klangqualität ärgern. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie einige Kostenbeispiele, anhand derer Sie sich ein etwas besseres Bild über die Preise verschaffen können:

GrößeSpezifikationenPreis
52 × 52 × 38 mm180 mAh-Batterie; 1,5 Stunden Spielzeit; USB-Ladekabel; 3,5 mm Buchse; Bluetoothca. 10 Euro
8,5 x 4,6 x 8,6 cm1.200 mAh-Akku; 15 Stunden Spielzeit; TWS-Technologie; 5W Treiber; 10 Meter Reichweite; Bluetooth; Class-G-Doppelverstärker; Micro SD-Unterstützung, 3,5 mm Buchseca. 20 Euro
6,9 x 6,9 x 6,9 cm5W Treiber; passiver Subwoofer; 20 Meter Reichweite; Freisprechfunktion; Micro SD-Unterstützung; 3,5 mm Buchse; AUX-Eingang; FM-Radio; 15 Stunden Spielzeit; Mikro-USB; Bluetoothca. 25 Euro
16,5 x 5,6 x 4,6 cm12W Stereo-Sound; BassUp; Bluetooth; wasserdicht IPX7; 5.200 mAh Akku; 24 Stunden Spieldauer; 2 x Breitbandlautsprecherca. 40 Euro
8,1 x 7,9 x 25,7 cmHigh Fidelity-Sound; 30W; BassUp; 12 Stunden Spielzeit; wasserdicht IPX7; Reichweite bis zu 15 Metern; USB-C; Bluetoothca. 80 Euro
9,5 x 22 x 9,3 cm7.500 mAh-Akku; Bluetooth, 20 Stunden Spieldauer; wasserdicht IPX7; 30W RMS; 3,5 mm Buchse; Connect+; Dual USB; Bass-Radiator; Powerbankca. 120 Euro
28,3 x 12,2 x 12,6 cm10.000 mAh-Akku; 15 Stunden Spielzeit; Dual USB; spritzwassergeschützt IPX5; Freisprechfunktion; Geräusch- und Echounterdrückung; Connect-Funktionca. 250 Euro

Fazit

Mini-Lautsprecher sind definitiv eine gute Alternative und sind vor allem praktisch für unterwegs. Sie verbessern den Klang von Smartphone, MP3-Player oder Tablet und ermöglichen es, die Musik auch laut zu genießen. Dank Stoßfestigkeit lassen sich die kleinen Klangwunder auch unterwegs und beim Sport verwenden, wasserdichte Modelle können sogar für Unterhaltung beim Schwimmen oder Baden sorgen. Mit einem geschickt ausgewählten Mini-Lautsprecher können Sie Ihre Lieblingsmusik allein oder mit Freunden genießen. Praktisch ist auch die kabellose Verwendung über Bluetooth. Empfehlenswert ist, sich nicht unbedingt für die günstigste Alternative zu entscheiden. So kann man sicher sein, dass man an dem Mini-Lautsprecher lange Freude haben wird.
[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]